Akupressur: Anwendung und Wirkung der Akupressur

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Akupressur stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort wird sie seit vielen Jahrhunderten erfolgreich gegen Schmerzen oder innere Blockaden eingesetzt.

Wir erklären Ihnen die Wirkung und Vorteile der Akupressur und geben Tipps für die Anwendung in der Praxis.

1. In der Akupressur werden die Energiebahnen behandelt

Die chinesische Akupressur basiert auf dem Massieren der Akupressurpunkte auf der Haut. Werden die Akupressurpunkte (auch Meridiane genannt) durch einen sanften Druck aktiviert, lösen sich innere Blockaden, so dass diese Methode auch als Wellness-Behandlung gegen Stress und Unwohlsein eingesetzt wird.

Die Meridiane sind einzelnen Organen zugeordnet. Diese werden durch eine Massage angeregt. So können beispielsweise Kopfschmerzen gelöst oder eine Migräne erfolgreich behandelt werden.

2. Die Aktivierung der Meridiane wird als Therapie gegen Schmerzen eingesetzt

Bevor die Akupressur als Selbsttherapie (beispielsweise mit Hilfe einer Akupressurmatte) oder durch einen erfahrenen Akupresseur durchgeführt wird, sollte man sich ein wenig vorbereiten. Verzichten Sie vor einer Behandlung auf den Genuss von Alkohol. Essen Sie einige Stunden vorher eine leichte Kost, so dass der Magen weder leer noch überfüllt ist und versuchen Sie sich zu entspannen.

Akupressur

Akupressur löst Verspannungen und Schmerzen

Mit der richtigen Dosierung können Sie durch die Akupressur Ihre Gesundheit auf eine sanfte Art verbessern. Besonders effektiv wirkt die Heilbehandlung beispielsweise bei Verspannungen, Schmerzen rund um die Wirbelsäule (auch bei einem Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule) und den Nacken. Auch bei Kopf- und Zahnschmerzen, Problemen in der Verdauung oder bei Übelkeit ist die Therapie wirksam.

Auch Erschöpfungszustände oder ein erhöhter Blutdruck lassen sich durch den Druck der Hand und Finger an den richtigen Meridianen beseitigen.

3. Akupressur lässt sich erfolgreich Zuhause oder unterwegs anwenden

Mit der Unterstützung einer Akupressurmatte oder einem Kurs beispielsweise an der VHS ist es möglich, die Eigenschaften der Akupressur für sich in Eigentherapie nutzen zu können. Massieren Sie die falschen Punkte, so passiert nichts. Jedoch erreichen Sie so auch nicht die gewünschte Wirkung.

Verbinden Sie beispielsweise bei innerer Anspannung und Unruhe die Akupressur mit einer wohltuenden Körperpflege. Nutzen Sie ein ätherisches Öl zur Entspannung, zum Beispiel entsprechende Duft-Produkte mit Melisse oder Lavendel, die Sie in der Drogerie bekommen. Pflegen Sie Ihre Haut nach der Stimulierung der Meridiane mit einem Beautyöl oder einer Lotion.

3.1. Tipps für die Nutzung von guten Pflege- und Entspannungsprodukten für die Akupressur

    • Achten Sie auf eine reine Herstellung, beispielsweise durch die Verwendung von Bio-Produkten. Besonders günstige Produkte aus der Kosmetik-Branche sind oft mit chemischen Zusatzstoffen angereichert. Diese können die Haut reizen oder als Duftöl zu Kopfschmerzen führen!
    • Bereits die Tatsache, dass Sie sich selbst intensiv um sich, um die Pflege und Gesunderhaltung Ihres Körpers kümmern, trägt zur Entspannung bei und unterstützt die natürliche Lockerung von Blockaden.
    • Die Stimulierung der Meridiane am Ohr beispielsweise ist ideal, um schnell zur Ruhe zu kommen. Auch unterwegs ist die Akupressur des Ohres perfekt, da die Massage gegen Übelkeit hilft und überall durchgeführt werden kann.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.