Neue Energie für die anspruchsvolle Haut

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Jede Frau wünscht sich eine seidenglatte, streichelzarte Haut. Mit dem Alter kommen aber leider auch die Fältchen und die Orangenhaut. Doch es gibt eine gute Nachricht! Forscher haben herausgefunden, wie man den Alterungsprozess der Haut ein wenig aufhalten kann. Durch körpereigene Substanzen, die in Bodylotionen enthalten sind, kann sich die Haut selber helfen und ihre Zellen erneuern. Die Rede ist von Creatin – der Energiequelle für die Haut.

Was bewirkt Creatin in Kosmetik?

Creatin ist ein hauteigener Stoff. Er kurbelt den Stoffwechsel an, bekämpft die Hautalterung und macht unsere Haut elastischer. Durch eine Lotion mit Creatin wird die Haut angeregt sich selbst zu helfen. Dadurch bekommt sie mehr Energie. Wird eine Bodylotion mit Creatinanteil regelmäßig verwendet, beugt sie sogar den Elastizitätsverlust der Haut vor, der mit der Hautalterung einhergeht.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Weniger Falten am Dekollete, weniger Trockenheitsgefühl am ganzen Körper und straffere Oberarme können bei regelmäßiger Anwendung zu einem neuen Körpergefühl verhelfen.

Da Creatin ein hauteigner Wirkstoff ist, wird er auch besonders gut von der Haut aufgenommen. Unsere Haut „trinkt“ Creatin geradezu und frischt so die Energiereserven der älteren Hautzellen perfekt auf. Weil Creatin die Zellerneuerung ankurbelt, läuft der Zellstoffwechsel, wie in jüngeren Jahren, auf Hochtouren. Aber Creatin kann noch mehr. Es regt die Produktion neuer Collagenfasern an, welche die Bildung von hauteigenen Ceramiden in der Oberhaut fördert. Das wirkt der Hautalterung entgegen. Creatin kann unsere Haut also zu Höchstleistungen animieren und ihr ein jugendlicheres, strahlend schönes Aussehen verleihen.

Gerade Frauen mit trockener Haut sollten sich gut pflegen. Da gehört das tägliche Eincremen des ganzen Körpers einfach dazu. Bei Bodylotionen mit Creatin-Anteilen wird zusätzlich die Feuchtigkeit in der Haut länger gehalten. Das beugt auch den Juckreiz vor, den trockene Haut oft verursacht.

Cremen Sie mit kreisenden Bewegungen und leichtem Druck. Dabei wird die Hautoberschicht gleich mit massiert. Die Lotion kann besser eindringen und durch die Massage kann Cellulite verbessert werden.

Wenden Sie Bodylotionen regelmäßig an. Nicht nur im Winter wird unsere Haut durch die trockene Heizungsluft und den Gang ins Solarium ausgetrocknet, auch im Sommer muss die Haut durch Sonne und Wasser leiden. Wer die verlorene Feuchtigkeit wieder zuführt, kann eine schöne, streichelzarte Haut bekommen oder behalten.

Trockene und rauhe Haut braucht besonders intensive Pflege

Wer eine raue Haut hat, sollte ab und zu ein Ganzkörperpeeling vornehmen. Das geht ganz bequem während des Duschens. Die rauen Hautschüppchen werden abgetragen und die Haut kann wieder neue Zellen bilden.

Denken Sie immer daran: Unsere Haut ist unser größtes Organ. Sie soll uns vor äußeren Einflüssen schützen. Darum muss man sie hegen und pflegen. Jeder möchte sich wohl fühlen in seiner Haut. Sie wird uns eine regelmäßige Pflege mit Elastizität und einem schönen glatten Hautbild danken. Wer ein intaktes Hautbild hat, sieht auch gleich ein paar Jahre jünger aus – und welche Frau möchte das nicht?!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.