Augentrost hilft müden und gereizten Augen

Datum: 22. April 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

<p>Augentrost, welcher wissenschaftlich auch als Euphrasia bezeichnet wird, ist eine Heilpflanze, die ihrem Namen alle Ehre macht und überwiegend bei Krankheiten an den Augen eingesetzt wird.

Wir erklären Ihnen, welche Wirkung Augentrost hat und in welchen Bereichen es zusätzlich seine Anwendung findet.

1. Augentrost hat eine entzündungshemmende Wirkung

Tränende Augen, Bindehautentzündungen oder ein einfaches Brennen der Augen durch Allergien sind sehr unangenehm, können aber durch die besonderen Eigenschaften des Augentrosts behandelt werden. Hierzu eignet sich ein Augenbad oder eine Augensalbe mit diesem pflanzlichen Wirkstoff sehr gut.

Doch nicht nur äußerlich wirkt sich die Pflanze positiv auf die Gesundheit aus. Mit einem Tee aus der Heilpflanze lassen sich auch Erkältungserscheinungen wie Schnupfen, Halsschmerzen oder Husten bekämpfen. Wer ungern Tee trinkt oder den Geschmack von Augentrost nicht mag, kann alternativ auf Globuli zurückgreifen. Die Dosierung sollte nach einer Beratung, beispielsweise in der Apotheke oder durch einen Homöopathen, abgestimmt werden.

Möchten Sie Tropfen für die Behandlung der Augen nutzen, sollten Sie auf medizinisch einwandfreie Produkte zurückgreifen und nicht zu selbstgemischten Produkten tendieren. Besonders am Auge ist die Gefahr von Verletzungen durch falsche Dosierungen oder dem Hinzufügen ungeeigneter Mittel sehr hoch. Ein gutes Produkt für die Behandlung der Augen sind beispielsweise von Weleda die Euphrasia-Augentropfen. Die meisten Weleda-Produkte sind zudem auch der Drogerie erhältlich, sodass Sie nicht erst mehrere Tage auf die helfenden Tropfen warten müssen.

2. Augentrost tröstet auch gereizte Haut

Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Heilpflanze kann man sich auch bei der täglichen Körperpflege zu Nutze machen. Der Wirkstoff im Augentrost lindert auch Hautreizungen. Finden Sie im Beautybereich keine geeigneten Produkte mit Euphrasia, so kann ein ätherisches Öl eine praktische Alternative sein, welches Sie in dezenter Dosierung in Pflegecremes mischen oder als Zusatz ins Badewasser geben können, wenn Sie die Vorteile der Wirkung auch mit einem kleinen Wellness-Ritual verbinden möchten.

3. In der Kosmetik sorgt Augentrost für Linderung

Augentrost

Augentrost in Kosmetikprodukten beugt einer Reizung oft schon vor.

Augentrost hat eine gesunde und lindernde Wirkung auf gereizte Augen. Aus diesem Grund wird bei der Herstellung vieler Beautyprodukte für die Augen auch Augentrost eingesetzt. Vor allem in der Naturkosmetik werden Sie beispielsweise Mascara oder Cremes finden, die damit  angereichert sind und mögliche Reizungen bereits bei der Nutzung verhindern sollen.

4. Tipps für die Nutzung von Augentrost

  • Dosieren Sie grundsätzlich sparsam, wenn Sie Produkte mit Augentrost selbst anreichern, um diese beispielsweise für die Hautpflege zu nutzen. Da der Duft der Heilpflanze krautig-würzig ist, kann dieser bei einer zu hohen Dosierung schnell unangenehm werden.
  • Möchten Sie die Pflanze selbst sammeln, um damit beispielsweise Umschläge oder Tee herzustellen, ist die Zeit von Juni bis Oktober ideal dafür. Zu finden ist die Heilpflanze auf Weiden und kargen Wiesen. Bei Unsicherheit (vor allem für die Verwendung als Tee), sollte immer ein Experte um Rat gefragt werden. Viele Pflanzen sind giftig!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.