Blutorange

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Herkunft und Gewinnung der Blutorange

Die Blutorange, lateinisch citrus sinensis, ist eine immergrüne Zitruspflanze aus der Familie der Rautengewächse, und stammt wie alle Zitrusfrüchte ursprünglich aus Asien, bevor sie seit dem 16. Jahrhundert auch in Südeuropa und Nordafrika heimisch wurde.
Dabei gehört die Blutorange zu den süßen Orangen, wenn sie meistens auch etwas herber schmeckt als die anderen Orangensorten, und unterscheidet sich von ihnen eigentlich nur durch ihre Pigmentierung, die das Fruchtfleisch und manchmal auch die Schale dunkelrot färbt. Diese Rotfärbung entsteht dort besonders stark, wo die Wachstumsbedingungen durch große Temperaturschwankungen und Nachtfröste geprägt sind, zum Beispiel in Sizilien, an den Hängen des Ätna-Vulkans.

Das ätherische Öl der Blutorange wird durch Kaltpressung aus den Fruchtschalen gewonnen und nimmt dann eine helle, gelbrote Farbe an.

Duftrichtung der Blutorange

Die Duftnote es ätherischen Blutorangen-Öls ist fruchtig, frisch, fein-süßlich und etwas wärmer vom Grundton her als der Duft der Orange.

Anwendungsarten der Blutorange

Sehr gerne wird das ätherische Öl der Blutorange in Duftlampen verdampft, um Räumen eine frische, anregende Atmosphäre zu verleihen. Auch in der Aromatherapie spielt es die Rolle eines ausgleichenden Aufmunterers für Körper und Seele.

Aufgrund seiner hautfreundlichen Eigenschaften wird das Blutorangenöl als Bestandteil in Produkten für die Körperpflege und als Zusatz in Massageölen verwendet. In der Lebensmittelindustrie setzt man es zur Aromatisierung von Getränken ein.

Harmonie/Kombination mit anderen Ätherischen Ölen

Blutorangenöl harmonisiert mit fast allen anderen ätherischen Ölen, denen es, wenn sie nicht selbst zu den Zitrusölen gehören, eine zusätzliche frisch-blumige Note verleiht, was gerade bei den dunklen, würzigen und holzigen Düften sehr reizvoll ist.

Seelische Wirkung der Blutorange

Für die Seele ist das ätherische Öl der Blutorange ein Muntermacher, der die Nerven stärkt, gleichzeitig erfrischt und entspannt und nervöse Erregungszustände in einen gelassenen Grundzustand überleitet, aus dem heraus Energie für neue Pläne und Taten geschöpft werden kann. Auf die Seele ängstlicher Kinder wirkt der Duft der Blutorange beruhigend und angstlösend.

Körperliche Wirkung und Anwendungsgebiete der Blutorange

Auf den Körper hat das ätherische Blutorangenöl eine in mehrerer Hinsicht entspannende Wirkung. Es entkrampft verspannte Muskeln, lindert Spannungskopfschmerzen und wirkt sich positiv bei krampfartigen Verdauungsbeschwerden aus.

Seine antiseptischen Eigenschaften verhindern Hautentzündungen und Entzündungen kleinerer Wunden, tragen zur Verbesserung der Darmflora bei und desinfizieren die Mundhöhle.

Dem Blutorangenöl werden außerdem, wie anderen Zitrusölen auch, cellulitis-bekämpfende Kräfte zugesprochen, wie es überhaupt der Haut als Pflegemittel gut tut und sogar zur Behandlung von Pickeln und Kopfschuppen dient.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.