Body Scrub – Bedeutung und Anwendung vom Body Scrub erklärt

Datum: 14. März 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Der Begriff Body Scrub kommt aus dem Englischen und beschreibt das Abrubbeln, Abreiben oder das Abschälen der Haut. In der Kosmetik bezeichnet Body Scrub ein Körperpeeling.
Durch den Peeling-Vorgang werden abgestorbene Hautpartikel und bereits lose sitzende Hautschüppchen entfernt. Mit der Hand oder den Fingern massiert man die Peeling-Creme am Besten in kreisförmigen Bewegungen auf der Haut. Mit warmem Wasser unter der Dusche oder mit einem Schwamm lässt sich die Creme wieder abwaschen.

Vorteile für die Haut

Peeling

Peeling kann verschiedene Texturen haben

So wird die Haut besser durchblutet und entschlackt. Mit dem Body Scrub lässt sich der Körper so sanft massieren und wird gleichzeitig gereinigt. Besonders für ölige, unreine Haut ist diese Prozedur geeignet. Bei trockener oder empfindlicher Haut sollte das Peelen seltener durchgeführt werden und auf besonders pflegende Zusätze wie Öle geachtet werden.

Das Hautbild verbessert sich: Große Poren werden kleiner, trockene Stellen sehen wieder gepflegter aus. Unreinheiten und Unebenheiten der Haut verschwinden nach und nach. Mit diesem Peeling lassen sich auch hervorragend schrundige Stellen an Füßen, Knien und Ellenbogen bearbeiten und pflegen. Ein Körperpeeling sollte nicht im Gesicht angewendet werden. Nicht nur dass zugesetzte Duftstoffe die empfindliche Gesichtshaut reizen könnten, die Peelingkörnchen sind häufig viel zu grob.

Die Anwendung des Body Scrubs empfiehlt sich besonders vor dem Sauna-Besuch, vor Sonnenbädern oder der Anwendung von Selbstbräuner-Produkten. Neben den handelsüblichen Peeling- und Body Scub Produkten, kann ein Peeling mit herkömmlichem Speisesalz, Meersalz, Kaffeesatz oder Zucker durch den Zusatz von Mandel- oder Olivenöl schnell selbst hergestellt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.