Cassis: Der süße Duft der schwarzen Johannisbeere

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Schwarze Johannisbeere wird in Frankreich auch als Cassis bezeichnet und ist dort die Grundlage für Likör, Tee, Beautyprodukte und Marmeladen. Doch nicht nur als süße Frucht ist Cassis bekannt. Cassis ist auch ein Ort im Süden Frankreichs, genauer gesagt in der Provence (in der Nähe von Marseille).

Wir verraten Ihnen, welche Eigenschaften der süße Duft der Schwarzen Johannisbeere hat und wie Sie ihn für sich sowohl im Alltag als auch in der Körperpflege nutzen können.

1. Der süße Duft belebt die Sinne und sorgt für gute Laune

In der Kosmetik wird der Duft der Schwarzen Johannisbeere gern genutzt, um den Sommer zu symbolisieren. Der Duft ist süß, erfrischend spritzig und macht gute Laune. Vor allem in der Drogerie sind im Sommer viele Produkte mit diesen Duft finden, beispielsweise in Giorgio Armanis Parfum Sì.

Doch auch in Herbst und Winter sollten Sie sich mit einem Parfum mit Cassis einhüllen oder es als ätherisches Öl für die Pflege Ihrer Haut einsetzen, um die wohltuende Wirkung an grauen und kalten Tagen zu genießen.

Neben der guten Laune hat Cassis eine weitere wichtige Wirkung: Der Duft beruhigt. In stressigen Situationen oder wenn Sie unter innerer Unruhe leiden, kann beispielsweise ein Wellness-Bad mit einem ätherischen Öl Wunder wirken. Hierzu können Sie reines Öl der Schwarzen Johannisbeere nutzen, welches beispielsweise in Reformhäusern erhältlich ist.

2. Die Anwendung von Cassis in der Pflege unterstützt die Gesundheit der Haut

Die Schwarze Johannisbeere ist ein ausgezeichneter Vitamin C-Lieferant. Zu den besonderen Anwendungs-Tipps zählt daher die Nutzung von Cassis in der Hautpflege. Das enthaltene Vitamin C unterstützt die Haut in ihrer natürlichen Schutzfunktion und wirkt bei regelmäßiger Anwendung verjüngend, glättend und aufpolsternd auf das Hautbild ein. Wenige Tropfen des ätherischen Öls in der Hautcreme reichen hierfür bereits aus.

Auch bei Neurodermitis ist die Schwarze Johannisbeere ideal. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die richtige Dosierung und erleben Sie die wohltuende Wirkung der natürlichen Kraft aus der Natur.

3. Schwarze Johannisbeeren sind gesund, sollten der Gesundheit zuliebe jedoch frei von Schadstoffen sein

Cassis

Für den Verzehr lässt sich die Johannisbeere einfach selbst züchten.

Gesund bleiben, sich regenerieren und die Haut pflegen: Mit Cassis-Pulver oder einem ätherischen Öl aus den puren Früchten ist dies ganz einfach möglich. Möchten Sie Cassis-Produkte kaufen, achten Sie unbedingt auf die Herstellung und den prozentualen Anteil von reinen Beeren. Viele günstige Produkte enthalten lediglich Beeren-Aroma oder sind mit weiteren chemischen Duftstoffen versehen. Diese können nicht nur zu Haut- und Atemwegsreizungen führen, sondern den eigentlichen Gesundheitseffekt zunichte machen.

Für den Verzehr kann es sich lohnen, die Schwarze Johannisbeere selbst zu züchten. So genießen Sie nicht nur in der Pflege die pure Wirkung, sondern haben stets leckere Früchte als Beilage zu Quarkspeisen oder als Snack für zwischendurch zur Hand.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.