Colon-Massage

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Colonmassage ist eine Bauchmassage, die mit langsamen, geschickten Bewegungen in die Tiefe geht und Druck auf den Darm ausübt, der so zur Aktivität angeregt wird. Die rhythmischen Knetbewegungen bewirken eine Stimulation des Enddarms und eine natürliche Förderung der Darmbewegung.


Die Colonmassage wird bei Dysfunktionen der Darmtätigkeit, Verstopfung und Darmlähmung, aber auch als Reflexzonentherapie eingesetzt. Bei der Colonmassage unterscheidet man zwei Formen – die direkte und die indirekte Colon-Therapie. Bei der direkten Methode wird der Dickdarm von außen massiert, bei der indirekten Behandlung werden die Punkte stimuliert, die gemäß Reflexzonentherapie mit dem Magen-Darm-Trakt korrespondieren. Die Begründer der Colonmassage waren Prof. Dr. Vogler und Prof. Dr. Krauss.

Bei ihrem Massagetypus ist nicht der gesamte Bauch im Behandlungszentrum, sondern 5 Hot Spots im Dickdarmverlauf stehen im Mittelpunkt der Colon-Therapie. Die Nervengeflechte des Dickdarms werden gereizt, was die Funktionen rehabilitiert. Der Rhythmus der Massage wird an die Atemzüge des Patienten angepasst. Beim Ausatmen macht die Hand des Masseurs eine elliptische Bewegung, beim Einatmen liegt die Hand schwerelos auf dem Bauch des Patienten, der mit Hilfe seines Atems die ruhende Hand wie eine Feder nach oben trägt.

Die Colonmassage ist optimal bei Blähungen, chronischer Verstopfung oder als Alternativbehandlung, wenn Abführmittel kein Ergebnis gebracht haben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.