Klassiker oder Duft-Neuheit: Das richtige Parfum finden

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Duft fesselt unsere Aufmerksamkeit auf eine besondere Weise. Die Faszination der Wohlgerüche ließ Menschen bereits vor Jahrtausenden danach fragen, wo man sie findet und wie man sie erzeugt. Grundlegende Kenntnisse der Verarbeitung kamen aus Indien über die arabische Welt in den Westen. Parfums sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

Welcher Duft “passt” zu wem?

Darauf gibt es in jedem Fall nur eine individuelle Antwort. Es muss probiert werden, Wirkung sollte sich entfalten dürfen. Erfahrung und Versuch bringen es mit sich, dass der “eigene” Ausdruck in einem Parfum entdeckt wird. Ist das Wässerchen gefunden, kann man es bei idealo preiswert erwerben.

Die Klassiker

Bei aller Individualität haben sich über die Jahre hinweg Duftkreationen etabliert, die seit ihrer Schöpfung immer wieder gemischt, abgefüllt, erworben und getragen werden. Dazu gehören aus den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Arpège von Lanvin, eine Synthese aus 60 Essenzen und Joy von Jean Patou, dessen Extrakt aus über 10.000 Jasminblüten und mehreren Hundert Mairosen bis heute per Hand in jeden einzelnen Flakon gefüllt wird.

Ein Duft mit langem Atem ist nach wie vor Shalimar von Guerlain aus der Mitte der 20er Jahre. Mit ihm wurde die orientalische Duftreihe begründet. Das Parfum enthält Bergamotte, Patschouli, Iris, Vanille und andere.

Daneben erscheint Opium von Yves Saint Laurent wie ein Youngster, wurde es doch erst 1977 kreiert. Seine Liebhaber hat auch dieser Duft, ein weiterer aus der orientalischen Reihe, bis heute. Gewürznelke, Amber und Opoponax machen einen Teil der tief geheimnisvollen Sinnlichkeit dieses Parfums aus.

Die Innovationen von heute

Ist nicht in der Welt der Düfte alles gesagt? Nur der Laie könnte dies vermuten. Wie bei guter Literatur ist jedes der vorhandenen und denkbaren Worte bereits verwendet worden, aber nicht in der jeweils aufregend neuen Kombination eines guten Buchs. Darin liegt wie überall das Geheimnis von Neuschöpfungen.

Allein in diesem September kann auf folgende frische Kreationen verwiesen werden: Serge Lutens drückt mit Une Voix Noire seine Bewunderung für die Jazzsängerin Billie Holliday aus. Und mit Trussardi Delicate Rose Trussardi for women startet das italienische Familienunternehmen in den Duftherbst.

Es lohnt auch heute noch, dranzubleiben und auszuprobieren – Nicht, um zu finden, was passt, sondern um zu erkennen, wie man sich selbst am besten ausdrückt.

Ob Klassiker oder moderne Entwicklung – bei idealo werden Sie fündig. Egal, ob Sie etwas zum Verschenken suchen oder sich selbst eine Freude bereiten wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.