Duft-Juwelen: 30 Jahre CARTIER PARFUMS

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Seit 164 Jahren kreiert der Pariser Luxusjuwelier Cartier Preziosen. Seit 30 Jahren gehören dazu auch Duft-Preziosen – die Parfums Cartier. Mit edel geschliffenen Flakons und kostbaren Essenzen sind sie der Inbegriff für Haute Parfumerie. Brillant!

Typisch Cartier eben.

Nur so kann man die Idee des renommierten Pariser Juwelierhauses bezeichnen, seine Kompetenz als Lifestylemarke auch mit außergewöhnlich schönen Parfums zu demonstrieren. Vor 30 Jahren in die Realität umgesetzt, bereichert inzwischen ein wahrer Duftschatz das erlesene Portfolio der Luxusmarke um eine weitere schillernde Facette.

Cartier wäre nicht Cartier, würde nicht jeder Flakon, jede Duftkreation unter demselben Anspruch an Raffi nement, Eleganz und erstklassige Qualität kreiert werden wie die weltweit begehrten Geschmeide und Uhren des traditionsreichen Unternehmens. Es sind exakt diese Eigenschaften, die den unverkennbaren Stil des Hauses seit seiner Gründung prägen. Sie ergänzen sich zu jener subtilen Mischung aus Noblesse und Understatement, die für das glänzende Image und die uneingeschränkte Wertigkeit der Marke verantwortlich sind. Die Damen- und Herrendüfte von Parfums Cartier fügen sich nahtlos in dieses Bild. Sie sind besonders. Sie sind nur aus den besten Materialien gemacht. Sie sind überzeugend in der Komposition und meisterlich im Flakondesign. Sie sind wahre, luxuriöse Schmuckstücke der Haute Parfumerie… Typisch Cartier eben.

Von der einzigartigen Symbiose zwischen Schmuck und Duft war schon Louis Cartier überzeugt. Er übernahm die Leitung des von seinem Großvater Louis François Cartier 1847 in Paris gegründeten Juwelierateliers 1898. Lange vor der tatsächlichen Lancierung des ersten Cartier Dufts im Jahr 1981 notierte er folgende Zeilen in sein Memorial: “Schmuck und Duft haben von Natur aus viele Gemeinsamkeiten. Beide werden am Körper getragen und je nach Lust und Laune kombiniert.” Treffender kann man die “Verwandtschaft” zwischen Preziosen und Parfum nicht ausdrücken. Louis Cartier, der passionierte Juwelier und Kreateur so berühmter Armbanduhren wie “Santos” und “Tank”, war eben seiner Zeit voraus… Typisch Cartier eben.

Schon 1930 beschloss der visionäre Geschäftsmann, exquisite Parfums komponieren zu lassen. Was die optische Seite des Duftmetiers, den Entwurf zauberhafter Flakons betraf, so besaß das Unternehmen darin ohnehin jede Menge Erfahrung und Könnerschaft. Für seine wohlhabende Klientel fertigte das Juwelieratelier seit seiner Gründung ausgefallene Duftfl akons aus wertvollen Schmucksteinen wie Jade und Bergkristall, aber auch aus Emaille. Für die entsprechende Füllung hätte Louis Cartier mit Sicherheit gesorgt und von versierten Parfumeuren raffi nierte Duftmischungen komponieren lassen. Doch die Wirren vor und im Zweiten Weltkrieg machten seine Ambitionen in dieser Sparte zunichte. So beginnt die erfolgreiche Geschichte von Parfums Cartier 1981 mit der Lancierung des Herrenparfums “Santos de Cartier”. Wenig später folgt der Damenduft “Must de Cartier”. Die Anziehungskraft dieser beiden zeitlos eleganten Duftmischungen ist ungebrochen. Nach 30 Jahren im Markt sind sie längst zu Klassikern avanciert und nach wie vor äußerst begehrt. Ein Beweis dafür, dass ausgesuchte Qualität im schnelllebigen Geschäft mit den Düften kein Verfallsdatum hat. Sie schafft eine Wertigkeit, die Emotionen weckt. Für immer… Typisch Cartier eben.

Inzwischen interpretieren sechs Damen- und fünf Herren-Parfums die Duftkultur von Parfums Cartier, die innovativ die große Kunst traditioneller Haute Parfumerie variiert. Jede Komposition überzeugt auf ihre Art mit einer köstlichen Mixtur aus besten natürlichen und synthetischen Rohstoffen. Ihre Aromen wecken Leidenschaft und Lebensfreude. Sie sind verführerisch, unwiderstehlich. Ein “Must”… Typisch Cartier eben.

Seit kurzem ist eine Frau die “Nase”, wie man Parfumeure nennt, von Parfums Cartier – Mathilde Laurent. Ihre ganze Könnerschaft zeigt sich in dem Parfumreigen “Les Heures”, den sie 2009 für die Marke komponierte. Es ist eine Linie, die atmosphärisch besondere Stunden des Tages einfängt und deren Stimmung und Emotionen exakt mit verführerischen Aromen assoziiert. Mit dieser ausgefallenen Kollektion gelingt es Mathilde Laurent, Vergängliches via Duft unvergänglich zu machen.

Mathilde Laurent ist ein Ausnahmetalent. “Wenn ich ein Parfum kreiere, vergesse ich nie, dass es der Lieblingsduft der Person sein wird, die ihn trägt, und dass dieser Duft die Person in ihrer Abwesenheit repräsentieren wird, dass er sozusagen ihr duftender Geist ist.” Es gibt Liebhaber von Parfums Cartier, die einen nur für sie geschaffenen Duft der Marke besitzen möchten. Ein Unikat, angefertigt von Meisterhand wie ein mit Diamanten besetztes Collier oder Armband. Mathilde Laurent erfüllt diesen Wunsch. Sie entwickelt auf Anfrage ein ultimativ persönliches Parfum. Einzigartig in seiner Attitude… Typisch Cartier eben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.