Fluid: Flüssige Nährstoffe für die Haut

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Bei einem Fluid handelt es sich in der Kosmetik um ein flüssiges Pflegeprodukt oder Make-up. Diese lassen sich besonders leicht verteilen und ziehen schnell ein.

Erfahren Sie hier, für welche Haut- und Haartypen sich Fluids eignen und welche Vorteile sie mit sich bringen.


1. Leichte Fluids hinterlassen keine fettenden Rückstände

Fluid pflegt die Haut

Fluids sind für ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt.

Bei reichhaltigen Cremes kann es passieren, dass Sie nach der Gesichtspflege schimmernde, fettige Stellen zurückbehalten. Das liegt daran, dass die Cremes nicht leicht einziehen. Das ist beim leichten Fluid einfacher: Es enthält deutlich weniger Fette als Creme oder Gesichtsöl und zieht rückstandslos und schnell ein. Seine flüssige Konsistenz erleichtert einen flächendeckenden Auftrag.

2. Fluids finden Anwendung in der Haut- und Haarpflege sowie in Make-up Produkten

Die leichten Fluids werden bei der Herstellung mit verschiedenen gesunden Inhaltsstoffen angereichert und in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Sie können Vitamine und Mineralstoffe, Hyaluron, Keratin oder Öle enthalten. Ganz nach Wunsch haben sie einen mattierenden Effekt oder verleihen einen schimmernden Glanz.

2.1 Fluid als Gesichts- und Körperpflege für unreine Haut

Das Fluid, welches in Produkten für die Gesichtspflege verwendet wird, hat pflegende Eigenschaften für fettige oder unreine Haut. Es hilft der Haut, Wasser zu binden, und pflegt sie schonender als Gesichtsöl oder Creme. Für einen erfrischenden Duft kann ätherisches Öl in geringer Dosierung zugesetzt werden. Manche Hersteller wie etwa Vichy verzichten für bestimmte Produkte auf zusätzliche Inhaltsstoffe, um auch Kundinnen mit empfindlicher Haut zufriedenzustellen. Viele Fluids für die Körperpflege haben Inhaltsstoffe wie

  • Vitamin A, C und E
  • Vitamin B 3
  • Wasser speichernde Hyaluronsäure
  • pflanzliche Öle in geringer Dosierung

Fluids werden je nach Herstellung zur Gesichtsreinigung und zur Beauty-Pflege verwendet. Versehen mit dem passenden Duft haben sie eine entspannende und stimmungsaufhellende Wirkung, die sie auch für Wellness-Anwendungen geeignet macht. Besonders angenehm ist das Fluid als Sonnenschutz: Es lässt sich leicht auftragen und zieht rasch ein. Sie haben weder mit dem öligen Fettfilm zu kämpfen noch mit verklebtem Sand auf der Haut.

2.2 Fluids werden vielfach zur Haarpflege eingesetzt

Neben Shampoo und Spülung können Sie für die Pflege Ihrer Haare auch verschiedene Fluids einsetzen. Viele von ihnen erhalten Keratin, welches das Haar aufbauen und kräftigen soll. Sie wählen das passende Produkt danach aus, welchen Effekt Sie erreichen möchten:

  • Spitzenfluids glätten gespaltene Haarspitzen und beugen neuem Spliss vor
  • Reflexfluids glätten die Haaroberflächen und sorgen für seidigen Glanz
  • Anti-Glanz-Fluids für Männer mattieren die Kopfhaut, indem sie den Talg binden
  • Sofortkur-Fluids pflegen angegriffenes Haar intensiv

Weiterhin finden Sie Produkte, die das Haar vor Hitze oder vor UV-Strahlung schützen. Das bringt Ihr Haar gesund durch den Sommerurlaub und sorgt dafür, dass es beim Föhnen nicht geschädigt wird. Haarfluids bekommen Sie für trockenes und fettiges, brüchiges, strapaziertes und coloriertes Haar.

2.3 Make-up Fluid lässt sich besonders leicht auftragen

fluessiges make-up pinsel

Flüssiges Make-up: Auch beim Schminken lässt sich ein Fluid besonders leicht auftragen.

Wenn Sie beim Schminken häufig damit zu kämpfen haben, dass die Make-up-Schicht ungleichmäßig wird, kann ein Fluid Ihre Probleme lösen: Es lässt sich problemlos dünn und sorgfältig verteilen. Es fühlt sich leichter an als Make-up mit einer festeren Konsistenz. Häufig versetzen die Hersteller es mit pflegenden Inhaltsstoffen. Je nach Geschmack wählen Sie ein Produkt aus, das einen mattierenden Effekt hat, oder entscheiden sich für eines mit einem sanften Glanz.

Manch einer fragt sich, was es mit Fluid in Zahnpasta auf sich hat: War das nicht ein Streitthema? Tatsächlich handelt es sich dabei um Fluorid – das klingt ähnlich, hat aber mit dem Fluid aus dem Bereich der Kosmetik nichts zu tun.

3. Es gibt Fluids passend zu den Ansprüchen jedes Hauttyps

In der Drogerie ist das Angebot an Fluids schier unüberschaubar. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie einige grundlegende Tipps beherzigen: Ist Ihre Haut leicht reizbar, tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes, wenn Sie auf natürliche Produkte ohne viele Zusatzstoffe zurückgreifen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Serie lavera Trend sensitive. Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Hautpflege den Umwelteinflüssen anpassen: Im Sommer reichen Fluids meist vollkommen aus. Im Winter, wenn die Haut durch trockene Heizungsluft zusätzlich angegriffen ist, pflegen Sie sie durch fetthaltigere Cremes.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.