Föhnwelle

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Nachdem die Föhnwelle einige Jahre uninteressant und unattraktiv und schon fast in Vergessenheit geraten war, wurde sie endlich wieder entdeckt. Für die Föhnwelle benötigt man einen Föhn, eine Rundbürste und eventuell auch Lockenwickler. Als Stylingmittel können Schaumfestiger und Haarspray benötigt werden. Bei der Föhnwelle werden die Haare nur durch Luftstrom und mit Bürsten in Form gebracht.


Damit die Föhnwelle auch wirklich zur Geltung kommt und die Haare den gewünschten üppigen Look erhalten, ist vor allem der richtige Haarschnitt wichtig. Das Deckhaar sollte lang bleiben, während das untere Haardrittel stufig geschnitten sein sollte. Dadurch wird die Föhnwelle unterstützt und erhält noch mehr Volumen und Fülle.

In das gewaschene und nur noch leicht feuchte Haar wird etwas Schaumfestiger gegeben und gleichmäßig, bis zur Kopfhaut, einmassiert. Das kann mit den Fingern oder einem Kamm, mit groben Zinken, geschehen. Nun werden, mit Hilfe von Rundbürsten, die gewünschten Wellen und Locken geformt, wobei durchaus mit mehreren Rundbürsten gleichzeitig gearbeitet werden kann. Die eingerollten Haarsträhnen dürfen erst gelöst werden, wenn sie völlig trocken und auch restlos ausgekühlt sind. Nur so behalten sie ihre Form und ihre Fülle. Wer Lockenwickler verwendet, sollte diese ebenfalls nur entfernen, wenn sie vollkommen erkaltet sind und dann mit Rundbürsten weiter frisieren. Werden die Locken in verschiedene Richtungen gedreht, erhält die Frisur zusätzliches Volumen.

Gern wird bei der Föhnwelle ein Seitenscheitel getragen, weil die Locken dadurch einen noch sanfteren und prächtigeren Schwung erhalten und die gesamte Lockenpracht voll zur Geltung kommt. Im Trend liegen auch Haarbänder in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Trocknen kann man die Haare auch, in dem man sie nach vorn wirft und über Kopf trocken föhnt. Neben den Rundbürsten, mit unterschiedlichen Durchmessern, können auch die Finger zum Stylen der Haare verwendet werden. Auch das vorsichtige Toupieren ist bei der Föhnwelle erlaubt. Allerdings sollen die Haare natürlich aussehen, seidig glänzen und trotzdem voluminös, beschwingt und üppig fallen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.