Galgant

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Herkunft und Gewinnung von Galgant

Galgant, auch “Siam-Ingwer” genannt, ist eine Gewürzpflanze aus der Familie der Ingwergewächse, die ursprünglich wohl aus Südchina stammte und jetzt in Indonesien, Thailand, Indochina und Malaysia angebaut wird. Die Galgant-Staude kann bis zu zwei Meter hoch wachsen, trägt weiße oder gelbe orchideenähnliche Blüten und treibt weit verzweigte Wurzeln, die zur Gewinnung des Galgant-Öls genutzt werden und außerdem eine dem Ingwer verwandte Würze abgeben.
Es gibt den Großen und den Kleinen Galgant, wobei es überwiegend der Kleine Galgant ist, der sowohl als Gewürz- wie auch als Aroma- und Heilpflanze Verwendung findet und bereits im Altertum bei den Chinesen, Griechen und Arabern erwähnt wird.

In Europa erwarb sich die Galgant-Wurzel ab Mitte des 7. Jahrhunderts einen Namen als vielseitig verwendbare Wurzel, sie wurde in Arzneibücher aufgenommen und auch die heilkundige Mystikerin Hildegard von Bingen erwähnt sie wertschätzend in ihren Schriften und bezeichnete den Kleinen Galgant als “Heilmittel des Lebens”.

Das ätherische Öl Galgant wird durch Wasserdestillation aus den Wurzeln der Pflanze gewonnen, wobei 1,5 Kilogramm des Pflanzenmaterials etwa ein Gramm des ätherischen Öls ergeben. Auch die Galgant-Blätter und die Samen enthalten ätherisches Öl, jedoch nicht genug, dass sich die Ausbeute lohnen würde.

Duftrichtung von Galgant

Der Duft des ätherischen Galgant Öles ist “grün”, würzig, holzig, mit einer leicht scharfen Note versehen.

Anwendungsarten von Galgant

Das Galgant-Öl wird unter anderem aufgrund seiner entzündungshemmenden und krampflösenden Eigenschaften in mancherlei Weise als Heilmittel eingesetzt, wobei seine heilsame Wirkung in Bezug Magen-Darm-Problemen im Vordergrund steht.

So findet es Verwendung bei Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Blähungen und krampfartigen Magenschmerzen sowie chronischer Gastritis. Auch bei krampfartigen Menstruationsschmerzen und Menstruationsstörungen kommt es zum Einsatz, ebenso bei Anfällen von Angina Pectoris. Als Bestandteil von Hautsalben trägt es zur Abheilung von Hautentzündungen bei.

In der Aromatherapie nutzt man das ätherische Öl Galgant zur Stimmungsaufhellung als mildes Antidepressivum, zudem schreibt man ihm aphrodisierende Kräfte zu.

Es ist außerdem Bestandteil von Badelotionen, Körper- und Massageölen und herben Parfüms.

Harmonie/Kombination mit anderen Ätherischen Ölen

Das ätherische Öl Galgant harmoniert mit anderen warmen, würzigen Düften wie zum Beispiel Wachholder oder Weihrauch, denen es eine zusätzliche “grüne”, leicht scharfe Note verleiht.

Seelische Wirkung von Galgant

Die seelische Wirkung des ätherischen Galgant-Öls ist eine ausgesprochen wohltuende, aufheiternde, Verstimmungen und Niedergeschlagenheiten vertreibende. Das Öl regt die inneren Kräfte an, erwärmt Herz und Seele und gibt neuen Mut, sich dem Alltag zu stellen und bevorstehende Angelegenheit optimistisch in Angriff zu nehmen.

Körperliche Wirkung und Anwendungsgebiete von Galgant

Auf den Körper hat das ätherische Öl Galgant zunächst allgemein kräftigende und erwärme Auswirkungen. Darüber hinaus trägt es zur Entspannung und Entkrampfung bei Magen- und Darmbeschwerden und bei Menstruationsschmerzen bei. Es heilt Entzündungen sowohl auf der Haut als zum Beispiel im Magen, gilt als herzstärkend und hat anregende Wirkungen, die sich positiv auf die Sinnlichkeit und den Appetit auswirken und auch den Kreislauf auch bei Schwäche- und Schwindelanfällen wieder in Schwung bringen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.