Hauttönung

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Unsere Haut enthält zwei unterschiedliche Pigmenttypen, die im Zusammenspiel die Hauttönung bestimmen.


Da wäre zum einen das Karotin, ein gelbes Pigment. Sei Gegenspieler ist das Melanin, das blaue Pigment. Je nachdem, zu welchen Anteilen die Pigmente in der Haut vorliegen, kann eine kühlere oder wärmere Hauttönung auftreten. Man unterscheidet die Hauttypen entsprechen nach Winter-, Frühling-, Sommer- und Herbsttyp.

Wer mit seiner Hauttönung nicht zufrieden ist, kann etwas nachhelfen. Wird die Haut der Sonne ausgesetzt, wird die Bildung von Melanin angeregt- die Haut wird dunkler.

Hautschonender wirkt die regelmäßige Einnahme von Beta-Karotin, das den Anteil des Pigments Karotin erhöhen soll. Das Resultat ist eine leichte Bräune.

Wer es lieber auf die cremige Tour hat, der kann zu Selbstbräunern greifen, die nach und nach einen bronzenen bis braunen Hautton aufbauen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.