Jonitherapie

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Jonitherapie hat nichts mit Massagen in intimeren Zonen zu tun. Ab und an wird die Schreibweise mit dem aus dem Tantra stammenden Wort verwechselt. Eine erotische Stimulation ist hier aber keineswegs vorgesehen oder gar beabsichtigt.


Die Jonitherapie ist eine gemächliche Therapie mit viel Raum zum Auschillen. Joggingschuhe vor dem Bett als Mahnmal waren gestern. Wabbelige Oberschenkel, die zum Davonlaufen sind, kann man auch anders unter die Lupe nehmen. Bei der Jonitherapie werden problematische Hot Spots an Bauch, Po oder Oberschenkeln mit einem speziellen Lasergerät behandelt.

Die Jonitherapie ist eine reine Schönheitsbehandlung ohne medizinischen Anspruch. Auch wenn man sich sportlich nicht betätigt, kann durch die Laseranwendung ein leichter Muskelkater beim Klienten auftreten. Die Laserbehandlung fördert den Muskelaufbau und den Abtransport von Fettablagerungen und verzichtet auf Ups and Downs bei Fitnessübungen. Gymnastische Muskeldehnungen und akrobatische Verrenkungen finden nicht statt.

Faule Beauty Queens in spe finden hier ihre Entsprechung. Ein bisschen finanzielles Polster sollte man allerdings schon mitbringen, will man optisch ein paar Pfunde verlieren. Der flinke Helfer Laser ist ein prima Instrument um die Haut am ganzen Körper zu straffen und einen schlanken Eindruck zu vermitteln. Wer vor der Sommerfrische startklar sein will, lässt seine Figur in Kürze minirockfein modellieren und schaut dabei der Sonne beim Scheinen zu.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.