Fragen & Antworten: Empfindliche Kinderhaut in der Sonne

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Frau Dr. Katja Warnke, Produktentwicklerin und Lichtschutz-Expertin bei NIVEA SUN, gibt Antworten auf brennende Fragen zum Thema Sonnenschutz und wie Kinder mit empfindlicher Haut am besten geschützt werden.

Die meisten Menschen fiebern dem Sommer geradezu entgegen. Was ist so besonders an dieser Jahreszeit?

Dr. Katja Warnke: Alle mögen den Sonnenschein, weil sie wissen, dass er ihre Stimmung positiv beeinflusst und wohl jeder genießt die Wärme auf der Haut. Aber man sollte sich bewusst sein, dass UV-Strahlung eine Tortur für die Haut ist, die sowohl kurzfristige als auch langfristige Schäden verursachen kann, wenn sie nicht ausreichend geschützt ist oder wir zu lange in der heißen Sonne bleiben.

Was passiert, wenn unsere Haut im Sommer braun wird?

Verantwortlich für die Bräunung ist das Melanin. Mit der Bildung des Pigments schützt sich der Körper ganz natürlich vor dem Sonnenlicht. Das Melanin baut sich in unserer Haut auf, um die UV-Strahlung zu absorbieren und um freie Radikale zu bekämpfen. Die Pigmentierung gibt uns Schutz.

Die Menschen genießen es, Zeit in der Sonne zu verbringen – aber bitte nicht auf Kosten der Gesundheit. Heutzutage sind sich mehr Menschen bewusst, dass Sonnenlicht die Haut schädigen kann und vor allem die der Kinder.

Warum ist Kinderhaut besonders gefährdet?

Bis zur Pubertät braucht Kinderhaut besonderen Schutz, weil die Pigment-Produktion noch unzureichend und die Immunabwehr noch nicht voll ausgebildet sind. Es entstehen leichter Schäden in der Haut, da die Kapazität des körpereigenen Reparatursystems noch reduziert ist. Dazu trägt bei, dass die Haut von Kindern wesentlich empfindlicher ist als die von Erwachsenen. Die Hornschicht ist sehr viel dünner und deshalb ist auch die Schutzbarriere noch nicht komplett entwickelt. Aus diesen Gründen bekommen Kinder einen Sonnenbrand viel schneller – was man nicht als Bagatelle ansehen sollte. Denn zwischen Sonnenbränden in der Kindheit und dem Risiko später im Leben an Hautkrebs zu erkranken, gibt es einen Zusammenhang, wie zahlreiche Studien beweisen.

Was ist der bestmögliche Schutz für mein Kind?

Kleinkinder sollten generell nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Kinder brauchen besonders guten Schutz. Denn sie verbringen viel mehr Zeit draußen als Erwachsene. Sie lieben es, in der Sonne zu spielen und stundenlang im Wasser zu plantschen. Daher hat jeder von uns die meisten UV-Strahlen in der Kindheit absorbiert. Diese Strahlungsmenge kann zu späteren Hautschäden beitragen.

Wenn die Sonne scheint, ist es daher wichtig, bei Kindern einen Sonnenschutz mit hohem Faktor aufzutragen, dazu zählen LSF 30, 50 oder 50+. Die Lotion oder das Spray sollte extra wasserfest sein. Tragen Sie den Sonnenschutz immer großzügig auf und erneuern Sie ihn alle zwei Stunden bei Ihrem Kind und nach jedem Baden und Abtrocknen.

Auch Kinder sollten die Mittagssonne meiden und sich besser im Schatten aufhalten, zum Beispiel unterm Sonnenschirm. Zum Sonnenschutz der Kinder gehört ein Hut mit breiter Krempe und schützende Kleidung wie T-Shirts und Shorts.”

Wieso reagieren Erwachsene und besonders viele Kinder empfindlich auf die Sonne?

Sonnenallergien werden durch oxidativen Stress ausgelöst als Folge von UV-induzierten freien Radikalen in den Hautzellen. Das führt zu einer Überreaktion des Immunsystems, entzündlichen Prozessen und zahlreichen allergischen Symptomen. Vor allem Personen mit empfindlicher Haut sind betroffen, also rund 20 Prozent der Bevölkerung.

Worauf reagieren diese Personen/Kinder?

Erwachsene und Kinder reagieren auf spezielle Inhaltsstoffe wie Konservierungsmittel, Duft- und Farbstoffe.

Wie kann man Sonnenallergien vermeiden?

Ein ausgewogenes UVA/UVB-Schutzsystem ist unbedingt nötig, ganz besonders wichtig ist ein hoher UVA-Schutz. Zusätzlich sollten optimale Inhaltsstoffe enthalten sein: Aktiver Zellschutz wie Vitamin E und die Basis sollte frei von Irritations-Auslösern sein (siehe oben).

Was macht NIVEA SUN KIDS PURE & SENSITIVE Spray im Vergleich zu anderen Sonnenprodukten so besonders und am Markt einzigartig?

Damit die Kids unbeschwert draußen herumtollen können, haben wir eine Innovation entwickelt: NIVEA SUN bietet zum ersten Mal ein sogenanntes “Frei von”-Produkt an. Das Spray ist frei von Konservierungsmitteln, Parfum- und Farbstoffen und damit frei von allem, was empfindliche Kinderhaut leicht irritieren könnte.

Mit dem neuen NIVEA SUN KIDS PURE & SENSITIVE Sun Spray LSF 50+ können Eltern ihren Kleinen mit besonders sensibler Haut sorglose Ferien in der Sonne ermöglichen. Das ergab eine speziell für dieses Produkt konzipierte Studie bei Kindern (Alter 2-6 Jahre) mit empfindlicher Haut, die über zwei Wochen unter kinderärztlicher Aufsicht durchgeführt wurde. Die aufwändige Studie bestätigt die gute Verträglichkeit vom NIVEA SUN KIDS PURE & SENSITIVE Spray.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.