Kneipp-Kur

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Kneipp Kur findet ihre medizinische Anwendung meist innerhalb eines 4-wöchigen Aufenthalts an einem Kurort. Sie hat die Elemente der nach Pfarrer Sebastian Kneipp benannten Kneipp-Medizin zur Basis. Die Kneipp Kur stützt sich auf die 5 Säulen: Wassertherapie, Bewegungstherapie, Kräuteranwendung, Ernährungstherapie und Ordnungstherapie.


Die Kneipp Kur wird zur Vorbeugung von Krankheiten genauso wie zur Behandlung gesundheitlicher Störungen zu Rate gezogen. Zur Kneipp Kur gehört das legendäre klassische Wassertreten im flachen Wasser, der Tauspaziergang über satte Wiesen sowie das Schneegehen. Die Kneipp Kur hilft als bewährtes Naturheilverfahren bei Herz-/Kreislauf-Erkrankungen, orthopädischen Erkrankungen, Abwehrschwäche oder vegetativen Irritationen.

Die Kneipp Kur wurde in Bad Wörishofen bereits im 19. Jahrhundert ins Leben gerufen. Die wichtigste Grundlage der Kneippschen Behandlung ist die Hydrotherapie – warme und kalte Güsse, die einen gebeutelten Organismus wachrütteln, die Durchblutung anregen und den Körper stark gegen Krankheitserreger und andere Angriffe von außen machen. Sebastian Kneipp entwickelte als erster Kurarzt eine spezielle Bewegungstherapie, die die Vitalität des gesamten Organismus garantiert.

Außerdem legte er auch großes Augenmerk auf eine diätetische Lebensweise, die einen gesunden Körper erhält. Die Ernährung nach der Ordnungstherapie leitet den Menschen an, den inneren Gesetzmäßigkeiten von Körper, Geist und Seele zu folgen und sich nicht nur frei nach Gusto, sondern mit viel Gefühl für die Balance zu ernähren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.