Hausmittel fürs Köpfchen: Olivenöl für schönes Haar

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Nicht immer muss man sofort ein teures Shampoo kaufen, wenn die Haare verrückt spielen. Es gibt zahlreiche preiswerte Hausmittelchen, mit denen die Frisur auf natürliche Weise wieder mehr Glanz, Schwung und Volumen erhält.


Viele wertvolle Nahrungsmittel tun auch dem Haar gut

Von unseren Großmütterchen wissen wir noch, dass Eigelb dem Haar schmei- chelt – doch das ist nur ein Rezept von vielen, die nur noch darauf warten, ausgetestet zu werden. Das gute Gefühl ist garantiert. Schließlich werden Haare und Kopfhaut weder mit Konservierungsstoffen noch mit Parfum oder Alkohol belastet.

Apfelessig lässt das Haar glänzen

Apfelessig tut nicht nur innerlich gut. Wer sein Haar nach dem Waschen mit Apfelessig massiert, darf sich auf einen seidigen Glanz und frischen Schwung freuen. Keine Bange: Der etwas strenge Essiggeruch verfliegt, sobald das Haar trocknet. Wahlweise kann die Apfelessig-Kur auch ausgewaschen wer- den. Apfelessig verleiht nicht nur einen verführerischen Schimmer, sondern sorgt überdies dafür, dass sich die Schuppenschicht der Haare zusammen- zieht. Das beugt bei regelmäßiger Anwendung Spliss und Haarbruch vor.

Manche Menschen leiden nicht unter zu dünnem, sondern zu dicken und störrischen Haar. Sie sollten ihrem Schopf eine Milchkur gönnen: Die gewaschenen Haare mit einer Tasse Vollmilch einmassieren und die Milch eine Viertelstunde lang einziehen lassen. Anschließend wie gewohnt trocknen und frisieren. Durch die Milch wird das Haar weicher und geschmeidiger.

Olivenöl schützt und pflegt trockenes Haar

Für heiße Sommertage am Meer garantiert Olivenöl optimalen Schutz: Das trockene Haar mit dem Olivenöl überziehen, kämmen und zu einem Knoten formen oder zu einem Zopf flechten. Das Haar wird vor dem Austrocknen bewahrt; die aggressive Sonne kann ihm nichts anhaben. Nach dem Tag am Strand muss es jedoch sorgfältig ausgewaschen werden, damit keine Ölreste im Haar verbleiben und es unnötig beschweren. Übrigens genügt es, für die Haarpflege ein preiswertes Olivenöl aus dem Supermarkt zu verwenden.

Intensiv-Haarkur aus Eiern, Bier, Zitrone und Olivenöl

Wer sich mehr Volumen und Glanz wünscht, mixt sich am besten einen ge- sunden Haarcocktail aus einem Esslöffel Olivenöl, zwei Esslöffel Zitronensaft, einem Eigelb und einem Schnapsglas voll Bier. Diese Kur hat den intensivsten Effekt, wenn sie in das leicht feuchte, ungewaschene Haar massiert wird und über Nacht einwirken kann. Morgens die Kur ausspülen und die Haare wie üblich mit Shampoo waschen.

Zitronensaft ist ein altes Heilmittel gegen Schuppen, wenn er zu gleichen Tei- len mit Glyzerin vermischt und regelmäßig in die Kopfhaut eingerieben wird. Alternativ können die Haare auch mit Lindenblütentee gewaschen werden.

Teebaumöl bringt die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht

Auch ein Tropfen Teebaumöl im Shampoo kann die gereizte Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht bringen. Bei Kindern sollte Teebaumöl allerdings nicht verwendet werden – stattdessen die Kopfhaut in regelmäßigen Abständen mit Eigelb einreiben und ausspülen.

Gegen fettige Haare ist ebenfalls ein Kraut gewachsen: Entweder einen star- ken Pfefferminztee kochen und die Haare nach dem Waschen darin baden oder einen Sud aus einem halben Liter destilliertem Wasser und dem Saft von zwei ausgepressten Zitronen herstellen und als Spülung benutzen.

Mandelmilch oder Mayonaise für trockenes Haar

Auch für trockenes Haar gibt es diverse Geheimrezepte. Besonders wirksam ist die Mandelmilch: Zwei Teelöffel gemahlene Mandeln in ein Glas Milch ein- rühren, ziehen lassen und die Haare damit waschen. Oder aber man verteilt ein halbes Glas Mayonnaise im Haar, lässt sie zehn Minuten lang einwirken und spült sie anschließend gründlich aus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.