Orangenhaut

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Orangenhaut bezeichnet eine dellenartige Veränderung der Haut. Synonym verwendet man hierfür auch den Begriff Zellulite beziehungsweise Cellulite. Am häufigsten kommt dieses Phänomen an den Beinen, dem Gesäß, den Hüften oder auch den Oberarmen vor. Die Entstehung dieser ungeliebten Dellen ist hormonell bedingt, sie wird durch Östrogene hervorgerufen. Überwiegend sind Frauen von Orangenhaut betroffen. Besonders übergewichtige Frauen leiden oft in stärkerem Ausmaß darunter. Jedoch kann man sagen, dass 80 bis 90 Prozent aller Frauen in verschiedener Intensität Zellulite bekommen.


Man kann bei der Orangenhaut nicht von einer Krankheit ausgehen. Hormonveränderungen im weiblichen Körper können die Ursache für die Zellulite sein. Die Schwankungen bewirken, dass Kollagenstränge, welche das Fettgewebe direkt unter der Haut durchziehen, ab und an in unterschiedlicher Stärke anschwellen. Diese Kollagenstränge, oder auch Septen genannt, unterteilen das Fettgewebe ähnlich einer Steppdecke und rufen somit das typische Bild der Orangenhaut hervor.

Da aufgrund ästhetischer Ansichten die meisten Frauen unzufrieden mit diesen Dellen in der Haut sind, gibt es Methoden diese zu korrigieren. Bewährt hat sich sich hierbei vor allem die Möglichkeit, Orangenhaut mittels Unterdruck zu behandeln. In einer Vakuum-Vorrichtung wirkt zu- und abnehmender Druck auf die betroffenen Hautstellen ein. Dadurch erreicht man eine zunehmende Fließgeschwindigkeit in den Gefäßen, zu viel angelagertes Wasser kann abfließen und die Fettkissen verkleinern sich.

Oft versprechen Hersteller, mit Cremes und Salben der Orangenhaut entgegenwirken zu können. Darauf sollte man jedoch nicht allzu sehr vertrauen, da die Zellulite untere Hautstrukturen betrifft und Cremes diese nur schwer oder gar nicht erreichen können. Als weitere Methoden kommen auch Wechselduschen oder Massagen zur Anwendung um die Durchblutung der Haut anzuregen. Außerdem soll man durch ausreichend Bewegung und eine Vitamin C -reiche Ernährung die Orangenhaut bekämpfen und ihr vorbeugen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.