Nagelfeilen für Naturnägel – So finden Sie die richtige Nagelfeile

Datum: 01. Januar 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Schöne und gesunde Nägel sind Ausdruck weiblicher Eleganz. Doch nur richtig in Form gebracht werden die Fingernägel zum wahren Hingucker. Um die Nägel schön in Form zu bringen, sollten hochwertige Nagelfeilen benutzt werden. Metallfeilen gehören nicht an den Nagel, denn beim Feilen auf Metall entsteht Reibungshitze, die die Nagelspitze aufraut und in kurzer Zeit aufspaltet.

Besonders schonend sind Sandblattfeilen. Sie sorgen für eine glatte Oberfläche am Nagelrand und verhindern so die Bildung von Spliss. Sehr robuste Nägel lassen sich außerdem mit einer Diamantfeile formen. Entsprechend des Nageltyps sollte die Körnung, auch Grit genannt, gewählt werden. Je enger die Körnung und höher die Gritzahl ist, desto feiner ist die Feile. Um ihre Nägel erst einmal in Form zu bringen, haben wir für Sie Nagelscheren verglichen.

Feine Nagelfeilen sind ideal, um dünne oder sehr weiche Nägel zu kürzen oder in Form zu bringen. Etwas kniffliger ist das Kürzen von Nägeln mit Spliss. Hier sollten vorrangig spezielle Nagelfeilen wie Glas- oder Mineralfeilen zum Einsatz kommen. Sie sind nicht nur besonders schonend zum Nagel, sie helfen auch den Nagel durch feinsten Mineralstaub zu versiegeln und damit widerstandsfähiger zu machen.

Stabile und trockene sowie künstliche Nägel lassen sich problemlos und schnell mit einer gröberen Nagelfeile bearbeiten. Professionelle Feilen besitzen eine besonders weiche Polsterung, um das Nagelbett zu schonen und eine Seite für das Polieren der Nägel, an das es nach dem Grobschliff geht. Mikrofeine Kristalle sorgen für schönen Hochglanz und versiegeln kleinste Rillen und Risse der Nageloberfläche.

Diese Feil-Tipps sollten Sie zusätzlich beherzigen

Für schön geformte Nägel ist neben dem richtigen Werkzeug auch die Feiltechnik von großer Bedeutung. Feilen Sie nach Möglichkeit immer in Wuchsrichtung, also von außen nach innen und von unten nach oben. Bleiben Sie stets parallel zum Nagel, niemals schräg feilen. Arbeiten Sie stets in eine Richtung und vermeiden Sie das Feilen direkt nach dem Baden.

Nagelpfeilen finden Sie in unserem cosmoty-Produktvergleich. Für die unkomplizierte Analyse des Nageltyps hat ARTDECO einen einfachen Test entwickelt. Beantworten Sie die folgenden Fragen, die Auswertung des Tests finden Sie am Ende des Beitrags.

Ja
Nein
Brechen Ihre Nägel leicht ab? A B
Reißen Ihre Nägel leicht ein und
schälen sich die einzelnen Schichten ab?
B A
Splittern Ihre Nägel beim Kontakt mit harten Gegenständen? A B
Wirken Ihre Nägel schwach und dünn und
lassen sich die Nagelspitzen leicht umbiegen?
B A
Ist die Nageloberfläche rau und stumpf? A B
Ist Ihre Nagelhaut rissig, spröde und trocken? A B
Hält Nagellack eher schlecht auf Ihren Nägeln? B A

Wenn Sie alle Fragen mit NEIN beantwortet haben, sind ihre Nägel perfekt. Um sie auch weiterhin in Bestform zu halten, benötigen Sie neben einer professionellen Feile nur einen Glanzpolierer.

Überwiegend mit A beantwortet

Richtig gefeilt und gepflegt, werden alle Nägel schön

Trockene Nägel sollten mit Öl gepflegt werden

Haben Sie überwiegend A angekreuzt, so haben sie trockene oder brüchige Nägel. Sie sollten ihren Nägeln eine besondere Nagelpflege zukommen lassen, die das Nagelbett geschmeidiger macht. Nutzen Sie eine Spezialfeile mit besonders feiner Körnung oder Mineralfeilen. Massieren Sie zur Pflege der Nagelhaut öfter Nagelhaut-Öl (z.b. von ASTOR ca. 7,49 Euro) ein. Es versorgt die Nagelhaut mit Feuchtigkeit. Ideal für die schnelle Pflege zwischendurch, sind Nagelpflege- stifte (z.b. ARTDECO Nail Repair Treat- ment Stick, ca. 8,50 Euro)

Überwiegend mit B beantwortet

Besonders pratisch: 4in1 Feilen

Glasfeilen sind ideal für weiche oder dünne Nägel

Wenn Sie überwiegend B angekreuzt haben, sind ihre Nägel sehr weich oder dünn. Ihnen fehlt es an Härte, die mit den richtigen Pflegeprodukten für mehr Stabilität und Widerstandskraft erreicht werden kann.Schonendes Kürzen ist bei dünnen Nägeln besonders wichtig. Achten Sie auf eine extrafeine Körnung oder setzen Sie auf eine Glasfeile.  Außerdem sollten Pflegeprodukte mit Biotin, wie Biotin Nail Serum von ARTDECO (ca. ca. 10,80 Euro) zur Pflege Ihrer Nägel eingesetzt werden. Kurzfristig gibt auch ein Nagelhärter-Lack dem Nagel Stabilität, z.b. diamond power shield von essence.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Nagelfeilen für Naturnägel – So finden Sie die richtige Nagelfeile
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:


Bildnachweise: purplequeue/Shutterstock, golubovystock/Shutterstock, Stenko Vlad/Shutterstock (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.