Rückenmassage

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Eine professionelle, einfühlsame Rückenmassage berührt die Seele, erquickt die Sinne, löst Verspannungen und tief liegende Blockaden mit viel Fingerfertigkeit, gezieltem Druck und routiniertem Ausstreichen der behandelten Zonen.


Eine Wohltat ist schnell einziehendes, herrlich duftendes Aromaöl, das die durchgekneteten Muskeln durchwärmt und die Durchblutung anregt. Nerven und Psyche kommen zur Ruhe. Zufriedenheit und Ausgeglichenheit machen sich breit, nachdem der Therapeut alle schmerzenden Zonen gelockert und Barrikaden auf den Punkt gebracht hat.

Medizinische Massagen gehören in die Hände vom Fachmann, da diese Massagen eine sehr weitreichende Resonanz haben und unter der Oberfläche weiterarbeiten. Rückenmassagen im Rahmen von Wellnessaufenthalten sind reine Genussanwendungen, die zwar helfen, aber nicht heilen können. Rückenmassagen bessern auch Trigger, sogenannte Ballungszentren oder Störfelder, die verhärten und zu Barrikaden im ganzen Bewegungsapparat führen können. Vor einer Rückenmassage sollte man nicht schwer essen, da die Verdauungsfunktionen sonst zu stark belastet werden.

Eine Rückemassage bietet sich nach einem langen, stressigen Tag im Büro vor dem PC oder als Ergänzung zu Ausdauersport an. Bei emotionalen Widerhaken sperrt sich auch der Rücken, der nichts vergisst. Problembeladenen Menschen sieht man oft die schwere Last an, die sie auf ihren Schultern zu tragen haben. Ein sehr straffes Bindegewebe im unteren Lendenwirbelbereich zeugt vom Dichtmachen und Speichern negativer Gedanken. Im Flusssein drückt sich in aufrechter, lockerer Haltung aus, man ist “offen für alles”.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.