Schwefelgrotte

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Die Schwefelgrotte ist eine 40 Grad Celsius warme Höhle, in die man sich gerne zurückzieht. Die Inhalation von Schwefel erleichtert die Atmung, macht die Lunge frei und entschädigt für den fauligen Geruch. Viele Vitalhotels, in denen Wellness nicht nur ein Wort ist, haben das gesundheitsfördernde Etablissement in die hauseigenen Relax-Segmente eingebaut.


Schwefel ist ein uralter, bewährter Inhaltsstoff, der in der Medizin zur Anwendung kommt. Die Natur hilft sich selber, viele Schätze und Botenstoffe sind unverfälschte Substanzen, die aus reinen Ressourcen gewonnen werden. Der Griff zur Tablette ist oft verfrüht oder gar unnötig, wenn man sich rechtzeitig an bewährte Heilmethoden wie das Kurieren mit Schwefel erinnert.

Die Schwefelgrotte ist eine Art Separee, dass das Atemgeflecht in Abgeschiedenheit bis in den filigransten Winkel reaktiviert und mit Leben erfüllt. Hier kann man in wahrsten Sinne des Wortes aufatmen Die Schwefelgrotte ist Fitness für die inneren Organe und eine gute Alternative zur Wasserpfeife, die auf mentaler Ebene entspannt.

Die Schwefelgrotte ist eine Oase der Sinne, der feine Nebel durchfeuchtet die atmungsaktiven Regionen des Körpers und heilt auf diese Weise angegriffene Atemwege. Die Schwefeldämpfe beruhigen die Haut. Der ziemlich intensive Schwefelgeruch wird durch die hohe Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit abgemildert. Die Haut wird optimal durchblutet, Schmerzen gelindert und der Blutzuckerspiegel wird gesenkt. Ferner hat Schwefel eine antibakterielle Wirkung auf die Haut.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.