Steinbad

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Das Steinbad besitzt die Zauberkraft des mineralhaltigen Gesteins, das der Mittelpunkt dieser Schwitzkur ist. Das Steinbad ist eine Spielart der klassischen Sauna, der eine neue Variante innewohnt. Erhitztes Gestein wird während des Saunierens in ein Kaltwasserbecken getaucht. Dabei werden wichtige Wirkstoffe an das Wasser abgegeben, und ein ordentlicher Dampfstoß ist das Resultat.


Die Temperatur im Steinbad liegt bei 65 Grad Celsius. Für das Steinbad braucht man eine spezielle Sorte Stein. Dieses Gestein wird in einen größeren Wasserkessel gegeben. Die Raffinesse des Steinbads ist nicht nur das gesunde Schwitzen in der Sauna, sondern auch das Inhalieren der kostbaren Inhaltsstoffe der Substanz.

Das Steinbad hat sich bereits vor Jahrtausenden einen Namen gemacht. Seine wohltuenden Fähigkeiten gerieten jedoch längere Zeit ins Hintertreffen und wurden erst vor einigen Jahren wieder zutage befördert. Damit sich die Gäste des Steinbads langsam an die hohen Temperaturen gewöhnen können, steigt die Lufttemperatur nur gemächlich an, so dass man im Steinbad nicht gleich von der zu heißen Luft erschlagen wird.

Das Steinbad ist ein revolutionärer Wellnesstrend derzeit in Österreich. Immer mehr Besucher wollen sich von dieser Anwendung verwöhnen lassen. Aus diesem Grund bieten bereits viele österreichische Wellnesshotels ihren Gästen an, ein Steinbad zu absolvieren und sich dabei so richtig zu erholen und tief durchzuatmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.