Tepidarium

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Der Aufenthalt im Tepidarium ist eine milde Wellnessalternative, praktisch eine Sauna im Schongang. Nichtsdestotrotz ist das Tepidarium eine anregende Angelegenheit, für die es keine zeitliche Begrenzung gibt. Das Tepidarium kann man nicht überdosieren. Diese schweißtreibende Variante ist für gestresste Menschen zu empfehlen, die mal so richtig die Seele baumeln lassen und kleine angestaute Probleme aussitzen und ausschwitzen wollen. Von daher hat das Tepidarium einen reflexiven und meditativen Effekt.


Durch die körperähnliche Raumtemperatur wird ein gesundes Fieber provoziert, das das Immunsystem stabilisiert, ohne dass der Kreislauf angestrengt wird. Das Tepidarium wirkt präventiv und heilend und bietet eine vorzügliche Entspannungs- und Regenerationsmöglichkeit für Jung und Alt. Das Tepidarium erreicht Raumtemperaturen zwischen 30 und 40°C. Das Klima ist trocken.

Eine Aufenthaltsdauer von 30 Min. bis unbeschränkt ist empfehlenswert, am besten 2-3 x wöchentlich. Das Tepidarium ist mit Marmorfliesen ausgestattet, was für ein schönes Ambiente sorgt. Das Tepidarium hat seine Quelle im alten Rom. Schon die alten Römern wussten, was Genuss ist und der Seele wie dem Körper gut tut.

Zum Vorbeugen von Erkältungskrankheiten im Winter eignen sich regelmäßige Besuche in einem Tepidarium hervorragend. Gerade zu Herbstbeginn, wenn die Blätter fallen und Tristesse sich breit macht, ist dieser Saunagang zusammen mit einer guten Lektüre absolut entspannend und der Hit auf der “To-do List” für kleine Glücksmomente.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.