Vollwertkost

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Vollwertkost ist eine schmackhafte Ernährung, die ohne viel Salz und Zucker auskommt. Kurz Gebratenes in Olivenöl und gedünstete Speisen wie Fisch in Begleitung von knackigen Beilagen stehen auf dem Plan, außerdem Produkte aus dunklem Mehl wie Vollkornbrot oder -kuchen sowie Dinkel- oder Buchweizengebackenes ohne Weißmehl, weil es viel herzhafter mundet.
Frische, saisonale Lebensmittel kommen auf den Tisch, die lange satt machen und auch zu einer schlankeren Figur verhelfen, weil sie länger satt machen. Dabei gehört die tägliche handvoll Nüsse genauso dazu wie die 5 Obst- und Gemüsestücke über den Tag verteilt, am besten nach dem Ampelprinzip: Vollwertkost ist nicht hausbacken, sondern sehr abwechslungsreich.

Vollwertkost ist eine genussvolle Ernährung, der auch Gourmets etwas abgewinnen können. Die vollwertige Küche enthält viele Ballaststoffe, von daher empfiehlt es sich, viel Flüssigkeit in Form von Mineralwasser, Kräuter- und ungesüßten Früchtetees zu sich zu nehmen. Vollwertkost ist nicht nur bodenständig, es ist eine facettenreiche Kost für Experimentierfreudige. Exotische Obstvarianten gehören genauso zum kulinarischen Spektrum wie Gemüse aus aller Herren Länder.

Es gibt keine allgemeingültige Vollwertkost, aber die verschiedenen Schulen haben einen gemeinsamen Konsenz. Die sogenannte Gießener Formel, die der Ernährungsforscher Claus Leitzmann gemeinsam mit Karl W. von Koerber und Thomas Männle ins Leben gerufen hat, rät konträr zu Max Ottop Bruker zum Gebrauch von jodiertem Speisesalz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.