Weihrauch als ätherisches Öl: Anwendung und Wirkung des sakralen Dufts erklärt

Datum: 07. August 2012 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

1. Herkunft und Gewinnung von Weihrauch

Baum

Weihrauch wird von einem Baum gewonnen

Das Ätherische Öl Weihrauch stammt aus dem afrikanischen Raum wird aus dem Wasserdampf des Baumharzes gewonnen. Für die Gewinnung von einem Liter Weihrauch-Öl werden 10-20 Kilogramm Harz benötigt.

2. Duftrichtung von Weihrauch

Der Weihrauch hat einen sehr aromatischen Duft und wird daher gern in Duftlampen für den Raum angewandt. Selbst in Parfüms und Badeölen wird das Ätherische Öl Weihrauch verwendet, da der aromatisch-würzige Duft auf dem Körper ein Wohlgefühl für den ganzen Tag verursacht.

3. Anwendungsarten von Weihrauch

Das Weihrauch-Öl wird bevorzugt in Duftlampen und als Pflegemittel für die Haut verwendet, aber auch Tees aus Weihrauchextrakten kommen zum Einsatz. Bei Atemwegserkrankungen wird Weihrauch zur Inhalation verwendet, ebenfalls bei Bronchialerkrankungen.

4. Harmonie/Kombination mit anderen Ätherischen Ölen

Parfüms mit Weihrauch

Das Öl wird gerne mit fruchtigen Duftnoten verbunden

Wie viele, andere Ätherische Öle kann auch der Weihrauch mit einer Reihe anderer Aromen kombiniert werden. Als besonders angenehm wird die Kombination zwischen dem Ätherischen Öl Weihrauch und diversen, fruchtigen Ölen wie Zitrone, Orange, Lemongras empfunden.

5. Seelische Wirkung von Weihrauch

Das Ätherische Öl Weihrauch hat eine befreiende, entspannende Wirkung für die Psyche. Schlechte Regungen können durch den Weihrauch unterdrückt werden und die Umsetzung neuer Ideen und Vorstellungen wird angekurbelt. Auch bei Ängsten und Depressionen kann Weihrauch eine beruhigende Wirkung auf die Psyche haben.

6. Körperliche Wirkung und Anwendungsgebiete von Weihrauch

Die körperliche Wirkung von Weihrauch macht sich auf vielen Gebieten bemerkbar. Weihrauch fördert sowohl die Verdauung, als auch den Harnfluss und auch bei diversen, entzündlichen Krankheiten kann Weihrauch als pflanzliches Mittel angewandt werden. Bei schlecht heilenden Wunden kann das Ätherische Öl Weihrauch als Tinktur angewandt werden, der Blutfluss wird verlangsamt und die Heilung beschleunigt.

Achtung bei der Verwendung von Weihrauch: Das Ätherische Öl Weihrauch sollte nicht in der Schwangerschaft verwendet werden, da noch keine Forschungsergebnisse vorliegen. Auch direkte Sonnenbäder sollten vermieden werden, wenn vorab Weihrauch auf die Haut aufgetragen wurde, da es zu Hautirritationen kommen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,08 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.