Algenpackung

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Eine Algenpackung wirkt viel intensiver als eine reichhaltige Bodylotion. Viele Nährstoffe und Mineralien sind in hochkonzentrierter Form in den Algen mit der Frische des Meeres enthalten. Der gesamte Körper wird mit diesem Algen-Mineralschlamm eingecremt.


Durch das Einbalsamieren werden die Durchblutung und die Lymphzirkulation angeregt. Auch bei der Orangenhaut-Behandlung wird der Körper auf diese Weise entgiftet, bevor er gestrafft wird. Meeresalgen sind ein Vitalstoffkraftpaket der Sonderklasse.

Die zahlreichen Spurenelemente fungieren als Reiniger, ähnlich den Ballaststoffen. Als edle und gesunde Fast Food genossen (Sushi, Spirulina), die auch den Gourmet, der auf sein Gewicht achtet, zufriedenstellt, sind Algen ein echter Leckerbissen.

Genauso effektvoll ist eine äußerliche Anwendung in Form einer Algenpackung. Für eine Algenpackung wird ein warmer Brei aus pulverisierten Algen auf den ganzen Körper oder auf die Problemzonen aufgetragen. Die salz- und mineralienreiche Mischung durchblutet die Haut und regt den Stoffwechsel an. Eine deutliche Besserung kann so bei mehreren Formen von Rheuma und bei Arthrose erreicht werden.

Die stark entschlackende Wirkung wird häufig auch zum Abbau von lästigen Fettpölsterchen eingesetzt. Die Haut wird schön glatt und die Taille modelliert. Da Algenpackungen jede Menge Spurenelemente wie Jod, Kupfer, Zink u.a. enthalten, kann es bei besonders empfindlichen Hauttypen ab und an zu allergischen Reaktionen kommen.

Algenpackungen gelten als ein fester Bestandteil der Thalasso-Therapie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.