Bikram-Yoga

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

In den 70er Jahren entwickelte der 1946 in Kalkutta geborene Yogalehrer Bikram Choudhury, Schüler von Bishnu Gosh, in den USA eine Übungsreihe aus klassischen Positionen des Hatha Yoga. Die Besonderheit beim Bikram-Yoga im Vergleich zu anderen Yogaformen, wie etwa dem sogenannten Power Yoga, besteht darin, dass die Asanas bei einer stark erhöhten Raumtemperatur von 38 – 40 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 40 – 60 % ausgeführt werden.


Ein Bikram-Yoga-Programm besteht immer aus 26 Asanas, die sich in 90 Minuten absolvieren lassen. Zwischen den zwei Sets für jede Übung sorgen Lockerungseinheiten immer wieder für die Entspannung der Muskulatur. Nach dem Aufwärmen folgt zunächst eine Serie stehender Positionen, bevor es mit sitzenden Asanas weitergeht. Dabei runden einige Grundübungen der klassischen yogischen Atmung Pranayama die körperlichen Bewegungen ab.

Wie bei anderen populären Yogastilen stehen beim Bikram-Yoga die sportlichen Aspekte im Vordergrund, die traditionellen Positionen sind jedoch so ausgewählt, dass auch Anfänger sie, zumindest in ihren Vorstufen, ohne Schwierigkeiten bewältigen können. Bikram Choudhurys Devise lautet: “Es ist nie zu spät, es ist nie zu schlimm, Sie sind nie zu alt, Sie sind nie zu krank, um mit Yoga anzufangen!”

Für die positiven Effekte, die Hatha Yoga auf Muskelaufbau, Gleichgewichtssinn, Durchblutung der Gefäße und Erhöhung des Lungenvolumens entfalten kann, nutzt Bikram-Yoga die Wärme als zusätzlichen Verstärker. Giftstoffe und Schlacken werden durch den bald fließenden Schweiß schnell aus dem Körper ausgeschieden, während die Übungen mit gut gewärmten Bändern und Sehnen leichter fallen und intensiver wirken. Dabei regt die Hitze den Kreislauf an und beschleunigt sämtliche Stoffwechselvorgänge sowie die Fettverbrennung. Heute ist Bikram-Yoga auch unter dem Begriff “Hot Yoga” bekannt und erfreut in sich in über 700 Schulen weltweit steigender Beliebtheit.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.