Citronella als ätherisches Öl – Wirkung und Anwendung erklärt

Datum: 16. Januar 2013 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

1. Herkunft und Gewinnung von Citronella

Citronella

Zitronengras wird auch als Ätherisches Öl verwendet

Citronella dürfte hierzulande wohl eher unter seinem volkstümlichen Namen Zitronengras bekannt sein. Doch man schätzt es – vor allem in asiatischen Kreisen – nicht nur als Gewürz, das eder Speise eine kräftige und ganz spezielle Note verleihen kann, sondern überdies als eines der beliebtesten ätherischen Öle. Die genau Herkunft des Zitronengrases ist bis heute nicht eindeutig nachgewiesen.

Die kultivierte Form von Citronella kommt jedoch vor allem in den tropischen Teilen Asiens und Südamerikas vor, in denen es zudem hauptsächlich angebaut wird. Man zählt Zitronengras zur Familie der Süßgräser.

Das ätherische Öl, das aus Citronella hergestellt wird, enthält große Teile an Citral und Myrcen, was ihm seinen typischen, markanten zitronigen Geruch beschert. Das ätherische Öl wird mithilfe einer Wasserdampfdestillation der Blätter des Zitronengrases gewonnen. Hierbei ergeben etwa 100 Kilogramm Blätter einen Liter reines Öl.

2. Duftrichtung von Citronella

Der fruchtige Geruch erinnert zudem viele Menschen an den Frühling und stellt darüber hinaus noch eine wirksame Abschreckung gegen Mücken dar.

3. Anwendungsarten von Citronella

Die Verwendung von Citronella beschränkt sich nicht nur auf den menschlichen Körper. Beispielsweise wirkt eine Duftlampe mit Citronella nachhaltig gegen Ameisenbefall und reinigt zudem die Raumluft von Tabak- und anderen beißenden Gerüchen auf schonende Art und Weise.

Auch hartnäckige Gerüche an den Händen, die beispielsweise durch das Schneiden von Zwiebeln entstehen können, werden mit etwas Citronellaöl schnell beseitigt.

4. Seelische Wirkung von Citronella

So wirkt es auf die Seele des Einzelnen entspannend, entkrampfend und ausgleichend. Es hilft dabei, den Alltag zu bewältigen, Stressfaktoren abzuschwächen und allgemein den individuellen Lebensfluss zu aktivieren.

5. Körperliche Wirkung und Anwendungsgebiete von Citronella

Zitronengras tee

In Tee aufgelöst zeigt Zitronengras auch interne Wirkung

Auf den Körper des Menschen hat Citronella ebenso einen positiven und ganzheitlichen Einfluss. Verstärkt wird es bei Massagen eingesetzt, die verkrampfte und verspannte Körperregionen beruhigen und revitalisieren können.

Kompressen hingegen wirken belebend auf den menschlichen Organismus und reaktivieren den Lebensgeist. Ebenso bekannt ist Citronellaöl als natürliches Mittel gegen unangenehm riechende Schweißfüße.

Citronellaöl kann jedoch ebenso der inneren Anwendung dienen. Hierzu sollten vier bis fünf Tropfen des Öls in einen Kaffeelöffel Honig eingerührt und daraufhin in einer Tasse Kräutertee oder einem Glas Wasser aufgelöst werden. Dies kann einige körperliche Gebrechen lindern und den Körper bei seinem Selbstheilungsprozess unterstützen. Angewendet wird es beispielsweise beim Auftreten von Schnupfen, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Allgemein sagt man Citronella überdies eine blutreinigende Wirkung nach.

Achtung bei der Verwendung von Citronella: Vorsichtsmaßnahmen sind im Übrigen bei der inneren oder äußeren Anwendung von Citronellaöl nicht zu beachten. Somit ist es für jedermann verträglich. Auch in Zeiten der Schwangerschaft oder Stillzeit steht es somit als natürliches Heilmittel gegen diverse körperliche oder psychische Gebrechen zur Verfügung. Allgemein gilt es daher als schonendes Naturheilmittel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.