Couperose

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Unter Couperose versteht man sehr feine blaue oder rote Äderchen, die durch die Haut durchscheinen. Auch gerötete Hautstellen können ein Anzeichen für Couperose sein.
Zumeist treten die unschönen Hautveränderungen auf den Wangen und rund um die Nase auf.
Häufig sind Frauen mit sehr heller Haut betroffen.

Die Couperose ist häufig genetisch bedingt. Auslöser können Alkoholkonsum, Sonne, Sauna und Dampfbad oder Bluthochdruck sein. Auch als Folge der entzündlichen Hautkrankheit Rosazea kann die Couperose auftreten.

Für die meisten Betroffenen stellt die Couperose ein kosmetisches Problem da. Abdeckcremes mit grünem Schimmer können die rötlichen Stellen kaschieren. Langfristig wirken Cremes mit beruhigenden Wirkstoffen und Vitamin B3, das die Gefäßwände stärkt.

Mit einem Laser können die Äderchen verödet werden. Ganz angenehm ist die Prozedur nicht, dafür können die Äderchen so effektiv gemildert werden. Alkohol und zuviel Sonne sollten anschließend jedoch gemieden werden, denn andernfalls können die Äderchen wiederkommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.