Kammsträhnen – Die Technik der Kammsträhnen erklärt

Datum: 14. März 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Mit Hilfe von Kammsträhnen werden einzelne Haarsträhnen unter Verwendung eines Kamms in dem gewünschten Farbton eingefärbt. Dies bietet sich insbesondere für Kunden an, die ihr Haar nicht komplett einfärben wollen. Die Anwendung ist grundsätzlich für alle Haarfarben geeignet. Je nach Grundfarbe der Haare sind auch alle möglichen Einfärbungen einzelner Strähnen möglich. Die häufigste Wahl fällt wohl auf blond.


Mit einem Kamm wird die Farbe auf einzelne Haarsträhnen im nassen Haar aufgetragen. Dadurch dass dazu lediglich ein Kamm erforderlich ist, ist die Prozedur auch nicht so aufwändig. Wie bei der kompletten Haarfärbung, muss dann auch hier die Farbe auf den einzelnen Haarsträhnen einwirken, bevor sie wieder ausgewaschen werden kann. Kammsträhnen bieten sich an für kurzes bis sehr kurzes und eventuell stufiges Haar. Durch Kammsträhnen werden sehr schöne Farbreflexe erzielt. Der Kunde kann hierbei wählen, ob er eher mehr oder weniger Strähnen einfärben lassen möchte.

Strähnen bei längerem Haar

Bei längerem Haar wird diese Technik des Strähnchenfärbens nicht empfohlen, da die Gefahr besteht, dass die Strähnen zu unregelmäßig werden. Bei kurzem und/oder stufigem Haar verwischen sich die Strähnen im Haar und es bleibt letztendlich der gewünschte Farbreflex. Kammsträhnen sind eine preiswerte und einfache Art, seiner Frisur eine kleine Auffrischung zu geben und Akzente zu setzen. Für ein gutes Gelingen der Strähnen ist die Geschicklichkeit des Friseurs ausschlaggebend, um zu flächige Strähnen eingefärbt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.