Die Painting Technik – Wir erklären den natürlichen Strähnchen-Look

Datum: 25. Juni 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Painting ist eine Haarfärbemethode, bei der das Haar nicht komplett durchgefärbt, sondern nur sanft “bemalt” wird. Mit qualitativ hochwertigen Färbemitteln können individuelle Farbakzente im Haar gesetzt werden, mit denen eine natürliche und transparente Wirkung erreicht wird.


Die verschiedenen Farbnuancen werden passend zur Naturfarbe ausgewählt. Dadurch entstehen fließende, zart abgestimmte Farbübergänge vom Haaransatz bis zu den Spitzen, wobei die Haare zu den Spitzen hin immer etwas heller werden. Das Haar sieht dadurch sehr natürlich, echt und weich aus und absolut nicht gefärbt.

Beim Painting sind die Farbansätze unsichtbar, da ein individuelles Auftragen der Farbe möglich ist. Paintings veredeln auf sanfte Art die Naturfarbe und jede Frisur. Durch Sonne oder andere Lichtquellen, entstehen im Haar feine Changierungen und faszinierende Lichtspiele. Das Haar bekommt Lebendigkeit und eine perfekte, natürliche Ausstrahlung.

Die Haare werden besonders natürlich unterstrichen

Lichtreflexe

Die Strähnen werden einzeln gefärbt bei der Painting-Methode

Painting-Highlights sorgen durch ihre sanften Farbverläufe für ein harmonisches und natürliches Farbspiel in den Haaren und unterstreichen auf eindrucksvolle Weise den Naturfarbton. Besonders gut kommen sie bei glattem und gelocktem Haar zur Geltung. Allerdings sollte die Haarlänge nicht weniger als 10cm betragen. Painting-Highlights werden am Oberkopf begonnen und können sich, immer versetzt, bis zum Nacken fortsetzen. Entscheidend dafür ist die Art des Haarschnittes.

Painting-Lowlights erzielen ganz besonders schöne Lichtreflexe und ein fein abgestimmtes, lebendiges Farbbild. Dadurch wird glattem und feinem Haar mehr Fülle und Volumen verliehen. Bei dieser Technik wird von unten nach oben gearbeitet, also vom Nacken bis hinauf zum Oberkopf.

Die Kombination von Painting-High- und Lowlights schafft weiche Verläufe und Übergänge von Höhen und Tiefen, und gibt dem Haar eine lebendige Natürlichkeit und einen faszinierenden Effekt. Die Haarlänge sollte mindestens 15cm betragen, die Haarstärke dagegen ist unwichtig.

Um ein Painting auch richtig durchführen zu können, sind einige Hilfsmittel nötig, die vorher schon bereit gelegt werden sollten. Gebraucht wird ein flacher Färbepinsel zum Auftragen der Färbemasse, ein Färbekamm, um überschüssige Farbe aufzufangen, und Abteilclips zum Fixieren der einzelnen Haarpartien. Color-Pads dienen als Unterlage und schützen das restliche Haar, Abdeckfolie verhindert ein Austrocknen des Paintings und intensiviert gleichzeitig die Farbeinwirkung und natürlich sollten auch Handschuhe und ein Handtuch bereit liegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,28 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.