Yves Saint Laurent Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit

Datum: 20. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Mehr Produkte von

Die Basis jeder Kreation ist das Material: Mit Texturen, taktilen Besonderheiten und technischen Potentialen entzünden Stoffe die Phantasie der Designer, eröffnen Perspektiven, prägen Formen und Stile. Mit der Bandbreite seiner Facetten leitet das Material kreative Prozesse und transzendiert es so letztlich in ein vollendetes Kleidungsstück.
LE VESTIAIRE DES PARFUMS, die exklusive “Duft-Garderobe” von YSL Beauté, hat auf diese Weise bereits fünf prägende Meisterwerke von Yves Saint Laurent olfaktorisch interpretiert: TUXEDO, CABAN, SAHARIENNE, TRENCH und CAFTAN.

Jetzt präsentiert YSL Beauté LE VESTIAIRE DES PARFUMS “COLLECTION DE NUIT” – eine Hommage an die besondere Ästhetik dreier Lieblings-Materialien des Couturiers.

CUIR, VINYLE und VELOURS verbindet ihre einzigartige Sensorik: Auf bloßer Haut getragen vermitteln Leder, Vinyl und Samt ein unvergleichliches Gefühl von Eleganz und Luxus. Die drei neuen Unisex-Düfte entfalten genau diesen Zauber.

Puristische Kompositionen, kostbare Ingredienzien und Perfektion bis ins Detail: Der legendäre Stil von Yves Saint Laurent.

Eine olfaktorische Reise…

Wie ein glanzvoller Abend in das vibrierende Dunkel der Nacht übergeht, so entfalten auch diese drei charismatischen Düfte den intimen Zauber ihrer Texturen auf der Haut: CUIR fasziniert mit einem Mix aus wildem Rock und sanften Anklängen, VINYL mit provokantem Glamour und VELOURS mit eruptiver, erotischer Intensität.

Ob für den Abend oder die Nacht, ob für die Frau oder den Mann: LE VESTIAIRE DES PARFUMS “COLLECTION DE NUIT” erinnert daran, dass Mode zeitlos sein kann.

Die Inspiration: LEDER

Leder – im Französischen “cuir” – trägt sich wie eine zweite Haut. Ob geschmeidig oder eher fest: Mit seinen verschiedenen Texturen und Oberflächeneffekten erinnert das authentische Tragegefühl immer an die Intimität und Komplexität von echter Haut.

Leder schützt, Leder duftet, Leder atmet und verströmt unterschwellig immer einen Hauch wilder Maskulinität. Seit US-Rocker und -Biker das Material in den 1950er-Jahren für sich entdeckten, gilt speziell schwarzes Leder als Symbol für revolutionäre Anti-Kulturen.

Yves Saint Laurent hatte von Anbeginn seiner Karriere eine leidenschaftliche Schwäche für dieses Material und kombinierte es ungewöhnlich – z.B. Glanzleder mit luxuriösem Pelz. Mit Leder-Applikationen verlieh er seinen Trenchcoats für Damen und Herren einen mysteriösen Hauch von Erotik, mit Leder schmückte er Frauenbeine, die nun – dank der Erfindung des Minirocks in den 196oer-Jahren – enthüllt wurden.

Seit jener Ära steht Leder in der Mode für ein mehrdeutiges, raffiniertes Wechselspiel zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit, Luxus und Popkultur, Chic und Rock’n’Roll.

Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit
CUIR – Der Duft mit Gaiac-Holz und Safran

CUIR scheint im Nu mit der Haut zu verschmelzen und fasziniert mit seiner facettenreichen Komplexität. Der vom griechischen Meister-Parfümeur Ilias Ermenidis komponierte Duft bricht mit sämtlichen Konventionen und klassischen Codes. Seine provakante Radikalität kommt vor allem in den gewagten Gewürznuancen zum Ausdruck.

CUIR vermittelt voll und ganz den Effekt einer zweiten Haut – verweigert sich aber konsequent stilistischen Einordnungen als Damen- oder Herrenduft. Die prägnanten Akzente des Dufts senden doppelbödige Signale: Rebellische Rumtöne unterlaufen tradierte Erwartungen, die Patina von Tabak weckt Lust. Feuriger Safran unterstreicht die Intensität des Leders.

Die elektrisierende Wärme von pikantem Ingwer bringt pulsierenden Schwarztee zur Entfaltung, eingehüllt in einen rauchigen Halo. Die vermeintliche Starrheit von Leder wird so immer wieder aufs Neue konterkariert und das taktile Potential des Materials erschließt völlig neue Duftdimensionen.

In einer Woge von makelloser Raffinesse verschmilzt Osmathus-Blüte mit dem kunstvoll dekonstruierten Schwarztee-Akkord.

Animalisches Oud-Holz entfaltet seine opulente, die Sinne nachhaltig fesselnde Macht. Wie die von der Sonne patinierten Chrombeschläge einer Biker-Jacke zaubert die matte Textur von Gaiac-Holz ein geheimnisvolles Aufblitzen in das magische Dunkel des Nachhalls. CUIR. Die hemmungslose Versuchung, die unwiderstehliche Provokation.

Die Inspiration: VINYL

Synthetisches Vinyl entwickelte sich in den 1960er-Jahren zum Symbol von Modernität und Lebensfreude einer jungen Generation mit optimistischem Blick auf die Zukunft. Als Material ist Vinyl im Grunde widersprüchlich: Mit seiner glänzenden Oberfläche wirkt es stets wie angefeuchtet, obwohl Vinyl selbst absolut wasserabweisend wirkt.

Vinyl als Stoff ist künstlich und vertraut zugleich. Es fühlt sich kühl an und schmiegt sich dennoch sinnlich an die Haut: Auch seine taktilen Eigenschaften sind ebenso paradox wie subversiv. Mit farbenprächtigen bis poppig-knallbunten Vinylstoffen peppte Yves Saint Laurent das Design ansonsten schlicht gehaltener Mäntel auf und verband so das Flair der Haute Couture mit dem Lebensgefühl seiner Generation. Genauso gut verstand er es, elegante Trenchcoats mit schwarzglänzendem Vinyl in ein unendlich begehrenswertes, faszinierendes Kultobjekt zu verwandeln – in den idealen Look für modebewusste, abenteuerlustige Nachtschwärmer.

Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit
VINYLE – Der Duft mit Immortelle und Myrrhe

VINYLE, eine Komposition der renommierten Meister-Parfümeurin Juliette Karagueuzoglou, verbindet den Glanz der Immortelle-Blüte mit dem abgründigen, mystischen Wesen der Myrrhe. Im avantgardistischen, zwischen opak und glänzend oszillierenden Nachhall spiegelt sich pure, machtvolle Lebensfreude wider.

Der irisierende Glanz der Immortelle-Blüte explodiert regelrecht zum Auftakt und wird weich aufgefangen von der harzigen, wohltuend tiefen und sinnlichen Wärme der Myrrhe. Pink Pepper dekonstruiert diese filigrane Plastizität und fügt ihr eine Prise kühler Nervosität zu. Darüber schwebt wie schwerelos ein Hauch von verlockend prickelnder Bergamotte.

Unbeeindruckt von diesen subtilen Metamorphosen vollzieht die Immortelle-Blüte währenddessen im Hintergrund das unterschwellige Auf und Ab ihrer Übergänge von Hell zu Dunkel. Vinylglänzender, schimmernder Anis unterstreicht ihr geheimnisvolles Wesen und wirkt als transgressiver Katalysator, je nachdem auf welchen Akkord er trifft: Er steigert die animalische Sinnlichkeit der Vanille, schenkt geschmeidiger Myrrhe ungeahnte Extrovertiertheit und verleiht dem Styrax- und Opoponax-Balsam eine sirupartige, provozierend laszive Sinnlichkeit – wie ein lustvoller Regen aus Honig auf der nackten Haut.

Ein neues, unwiderstehliches Dufterlebnis: ultra-kühn und ultra-modern, eingefangen in der Hitze des Augenblicks.

VINYLE. Die Macht der Ambivalenz – ein magisches Gefühl …

Die Inspiration: SAMT

Velours, der kostbare Samtstoff, gilt seit jeher als Ausdruck von prunkvollem Luxus. Auf bloßer Haut löst seine – selbst zarter Haut ähnelnde – Weichheit ein unwiderstehlich erotisches Empfinden aus. Samt war schon immer ein fester Bestandteil der Garderobe von Yves Saint Laurent – auch wenn er das Material nicht klassisch, sondern mit schöpferischem Wagemut einsetzte. So schmückte er seine von Pariser Eleganz geprägten Entwürfe mit folkloristisch inspirierten Details. Virtuos spielte er mit dem Kontrast zwischen mattem Bouclé-Samt und farbenfroh leuchtenden Applikationen oder goldenen schimmernden Zierstickereien.

Tiefschwarzer oder mitternachtsblauer Samt absorbiert das Licht nahezu völlig und ist damit prädestiniert für die festliche Abendgarderobe. Yves Saint Laurent schuf damit lang geformte, enigmatische Schlauchkleider mit kontrastreich funkelnden Strass-Knöpfen oder nutzte ihn geschickt als “Rahmen”, um gezielt ein Stück nackte oder nur mit Spitzen bedeckter Haut zu betonen … eine Ode an die kultivierte Sinnlichkeit und frivole Magie der rauschenden Feste unserer Phantasie.

Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit
VELOURS – Der Duft mit Vanille und Amber-Holznoten

VELOURS, die spektakuläre Duftkomposition des Meister-Parfümeurs Carlos Benaïm, scheint im warmen Glanz orientalischer Noten regelrecht mit der Haut zu verschmelzen. Neu interpretiert mit einer Prise extrovertierter Opulenz, entfaltet die betörende Sanftheit des Dufts eine exquisite, unwiderstehlich sexy wirkende Raffinesse.

Das luxuriöse Sinnbild nächtlicher Pracht verzaubert mit geschmeidigen, animalischen Noten – der samtgleichen Verbindung von cremigen und pfeffrigen Anklängen – und betört mit seinem unvergesslichen, die Erinnerung prägenden Vanille-Nachhall.

Ein rauchiges Glühen von Schwarztee-Akkorden durchzieht die Herznote in weihrauchartigen Wellen, wie der schwingende Faltenwurf kostbarer Stoffe.

Aus der Dunkelheit steigt ein samtiger, seltsam vertrauter Amber-Akkord empor und zähmt behutsam den ekstatischen Überschwang. Geheimnisvoll umhüllt er ihn mit einer wärmenden Harmonie, wie auf Wolken gebettet in edle, mattfaserige Hölzer.

Plötzlich, wie das jähe Aufflammen glanzvoller Stickereien auf nachtschwarzem Samt, erstrahlt ein weißer Blumen-Akkord mit der unbeschwerten Heiterkeit zarter Jasminblüten. Ein bildhaftes Erlebnis, untermalt von minutiös dosierter Iris mit spielerischem Vintage-Couture-Charakter. Als kunstvoller Kontrapunkt entfaltet Moschus seine einhüllende, zärtlich streichelnde Wirkung. Die Aura der Dämmerung gleitet über die Haut … so lustvoll und sinnlich wie ein Schlauchkleid, das sich hautnah an den Körper schmiegt.

VELOURS. Stil, Magie und Macht der Erotik.

Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit
CUIR Eau de Parfum, 125 ml ca. 245,00 Euro*
VINYLE Eau de Parfum, 125 ml ca. 245,00 Euro*
VELOURS Eau de Parfum, 125 ml ca. 245,00 Euro*

Yves Saint Laurent Le Vestaire des Parfums Collection de Nuit CUIR, VINYLE und VELOURS sind seit Ende Oktober 2016 an ausgewählten YSL Beauté Countern erhältlich.

*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie das Produkt Ihren Freunden:

Hier finden Sie weitere passende Produkte:

Weitere Artikel zum Thema: