Simon Baker ist als Gentleman um seinen Look bemüht

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Für Simon Baker (43) dürfen Männer ruhig daran “interessiert sein, wie man aussieht”. Der Australier (The Guardian – Retter mit Herz) ist das Gesicht des neuen Givenchy-Dufts Gentlemen Only, der im kommenden Monat auf den US-Markt kommt. Der Schauspieler erklärte jetzt, dass der Duft für den modernen Gentleman gedacht sei – ein charmantes, geschliffenes und humorvolles Individuum, dem es nicht egal ist, wie es aussieht oder riecht.

Wir haben eine Zeitperiode durchgemacht, in der wir die Vorstellung runtergerissen haben, dass es weibisch für einen Mann sei, sich darum zu sorgen, wie er aussieht, und ich bin irgendwie froh darum“, erklärte der TV-Liebling WWD. “Es ist lustig, ich mag den Ausdruck metrosexuell nicht. Es war ein Weg, der Idee, dass es okay ist, sich dafür zu interessieren, wie man aussieht, und sich selbst zu präsentieren, ohne notwendigerweise homosexuell zu sein, ein Label zu verpassen. Für mich fühlte es sich wie eine Ausrede an. Es ist mir egal, ob du homo oder hetero bist, es spielt keine Rolle. Du bist immer noch ein Mann.

Der Star ist dafür bekannt, sich in gutgemachten Anzügen zu präsentieren und eine adrette Erscheinung abzugeben. Außerdem wird er als einer der wenigen netten Kerle angesehen, die es noch in Hollywood gibt, was seine Glaubwürdigkeit als Gentleman untermauert. “Ich strebe es an, ein Gentleman zu sein. Ich sehe mich selbst nicht notwendigerweise als den idealen Gentleman“, fügte der Star bescheiden hinzu. “Es geht in Wirklichkeit um ein Bewusstsein deiner selbst und deiner selbst im Beisein anderer, wie du dich verhältst, der Einsatz von Manieren und Respekt und Zurückhaltung und Würde. Ich spreche in der Theorie und es wird ein bisschen schwierig, wenn ich über dieses Zeug spreche, aber es ist wirklich nur, sich die Zeit zu nehmen, um auf andere Leute Rücksicht zu nehmen.

Die Fernsehwerbekampagne mit Simon Baker wird weltweit zu sehen sein und läuft diesen Monat unter anderem in den Ländern Frankreich, Italien, Argentinien und Mexiko an. Die Printanzeigen folgen später und werden in Ausgaben der Magazine Details, GQ, InStyle, Playboy, Us Weekly und Cosmopolitan erscheinen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.