Ylang-Ylang

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

<p>Ylang Ylang ist ein tropischer Baum, der seinen betörenden Duft verströmt. Die gelbe Blüte appelliert an die Sinnlichkeit und Kreativität und beflügelt. Bei Duftmeditationen ist sie als ätherische Essenz das Medium, das in tranceartige und euphorische Stimmung versetzt. In Indonesien streut man die sonnige Blüte bei Frischverheirateten aufs Hochzeitsbett und bekennt sich damit zu einem romantischen Brauch, der die Herzen zueinander führt.


Ylang Ylang wirkt unmittelbar auf das Nervensystem, das Parfum ist aphrodisisch und weckt das sexuelle Verlangen. Ylang Ylang wirkt aber nicht nur stimulierend, sondern auch ausgleichend. Der sehr intensive Duft sollte sparsam dosiert werden, um eine angenehme Wirkung zu erzielen. Ist die Konzentration zu hoch, kommt es leicht zu Kopfschmerzen. Das ätherische Öl kommt aus Indonesien und von den Philippinen, La Reunion, Madagaskar und den Komoren.

Menschen mit schwachem Kreislauf müssen vorsichtig mit Ylang Ylang umgehen, da es den Blutdruck senken kann. Liebenächte werden mit Ylang Ylang allerdings zu einem wahren Sinnenrausch. Aber auch nervöse Spannungszustände werden in wonnespendendes Nichts aufgelöst, und die Stimmung wird erhellt. Auch bei leichten bis mittleren Depressionen ist Ylang Ylang ein begleitendes Mittel, das den positiven Weg zur inneren Mitte und Affirmationen unterstützt. Mit Jojobaöl gemixt wird ein Streichelbalsam wie aus 1001 Nacht daraus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.