Zilgrei

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Zilgrei wurde 1978 von Hans Greissing und Adriano Zillo ins Leben gerufen. Diese Therapie wird zur Linderung und Beseitigung von Muskel-, Gelenk- und Nervenbeschwerden eingesetzt. Auch zur Vorbeugung und bei Stress oder Schlafschwierigkeiten ist dieses Medium ein adäquates Mittel. Man nimmt während der Durchführung Positionen ein, die dem klassischen Yoga ähneln.


Stellt sich eine Bewegungsrichtung als sehr schmerzhaft heraus, schließt sich eine ausbalancierende Übung in die Gegenrichtung an. Zilgrei liegt die hypothetische Basis und der medizinische Interaktion mit der gegenüberliegenden Seite zugrunde. Diese beiden Seiten korrespondieren miteinander. Die Übungen kann man im Selbststudium erlenen oder aber sich von einem Therapeuten den Einstieg zeigen lassen.

Die Zilgrei-Methode ist eine Patchworktherapie aus dem Fachbereich der Selbstheilungsmethoden. Sie beinhaltet eine Mischung aus Atmung-, Haltungs- und Mobilitätsselbstbehandlungsmethode zur Beseitigung von Schmerzen und Verspannungen. Die einzelnen Trainingseinheiten sind nach Vögeln benannt.
Die individuelle Selbstheilungsmethode startet spielerisch mit Probebewegungen durch deren Ausführung herauskristallisiert wird, welche Bewegungen Schmerzen und Unwohlsein hervorrufen.

Je nach Resultat werden anschließend ausgewählte Körperbewegungen absolviert, die partiell mit Atemübungen einhergehen. Zilgrei ist etwas für selbstbewusste Menschen, denen ihre Gesundheit etwas wert ist – aber auch bei den Krankenversicherungen stößt Zilgrei auf ein positives Echo, weil Zilgrei Prävention betreibt. Außerdem bietet die Methode Alternativen für austherapierte Patienten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.