Aromatherapie mit Zitrone: Wie Sie Zitronenöl anwenden und die Wirkung nutzen können

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

1. Herkunft und Gewinnung von Zitronenöl

Zitronenbaum

Das Öl kommt aus den Schalen der Zitrone

Die Zitrone stammt aus den tropischen Gebieten der Erde und ist auch im Mittelmeerraum großflächig zu finden. Zur Gewinnung des Ätherischen Öls werden die Früchte vom Baum geerntet und aus den Schalen wird das Öl kalt gepresst. Für die Gewinnung von einem Liter Zitronenöl sind etwa 3000 Früchte notwendig und im Endprodukt sind als Zusatzstoffe Limonenextrakte, Pinen, Aldehyde und Terpineol enthalten.

2. Duftrichtung von Zitronenöl

Das Ätherische Öl der Zitrone hat einen fruchtig, frischen Geruch und verleiht dem Raum ein leichtes, frisches Aroma. Auch wenn die Zitrone als Frucht sehr säuerlich ist, entsteht bei der Verwendung des Ätherischen Öls kein saures Aroma, sondern ein spritzig-frischer Duft.

3. Anwendungsarten von Zitronenöl

Das Öl der Zitrone wird in verschiedenen Formen für das körperliche und seelische Wohl eingesetzt. Sehr beliebt ist die Verwendung dieses Ätherischen Öls in der Duftlampe, aber auch für Kompressen und als Massageöl wird die Zitrone verwendet. Ebenfalls für die äußere Anwendung geeignet ist die Zitrone als Balsam oder Creme und auch als Aroma in Form von Parfüm.

4. Harmonie/Kombination mit anderen Ätherischen Ölen

Ätherische Öle werden für körperliche und seelische Beschwerden eingesetzt und oftmals sind es Kombinationen aus verschiedenen Ölen die einen maximalen Wirkungserfolg erzielen. Das Ätherische Öl von Zitronen ist zur Kombination mit anderen, fruchtigen Ölen geeignet und auch mit stimulierenden Ölen wie Rosmarin und Wacholder harmoniert das Öl der Zitrone sehr gut.

5. Seelische Wirkung von Zitronenöl

Zitrone Öl

Zitronenöl ist anregend für Seele und Geist

Das Ätherische Öl der Zitrone hat eine anregende Wirkung auf den Geist, durch eine Duftlampe mit Zitronenöl wird die Konzentration gefördert und die Leistungsfähigkeit kann ansteigen. Gerne werden Duftlampen mit Zitronenöl in Arbeitsräumen und Schulklassen aufgestellt, da das frische Aroma für neue Energie sorgt und die geistigen Fähigkeiten angekurbelt werden.

Im Winter wird das Ätherische Öl der Zitrone auch bei leichten Verstimmungen und Depressionen eingesetzt, da es eine stimmungsaufhellende Wirkung besitzt.

6. Körperliche Wirkung und Anwendungsgebiete von Zitronenöl

Neben der geistigen Stimulation hat das Ätherische Öl der Zitrone auch positive Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden. Je nach Art der Anwendung wird das Öl stärkend für das Herz-Kreislaufsystem und bei entzündlichen Erkrankungen sowie Fieber kann eine Linderung erzielt werden.

Gern wird das Ätherische Öl Zitrone auch bei schlecht heilenden Wunden angewandt da es blutstillend wirkt und Entzündungen lindert. In der Frauenheilkunde wird das Zitronenöl bei Menstruationsbeschwerden und schwangerschaftsbedingten Krämpfen eingesetzt, da es sich um eine krampflösende Substanz handelt.

Bei Entzündungen der Haut und des Mundraums wird das Ätherische Öl der Zitrone meist als Tinktur aufgetragen oder zum gurgeln verwendet, bei Entzündungen des Magens oder generellen Erkältungskrankheiten wird Zitronenöl als Zusatz im Tee verwendet.

Achtung bei der Verwendung von Zitrone: Das Zitronenöl verfügt nur über eine beschränkte Haltbarkeit und sollte daher nach erstmaliger Verwendung rasch aufgebraucht werden. Bei Anwendung auf der Haut ist es ratsam auf Sonnenbäder zu verzichten, da die Haut durch das Zitronenöl empfindlich wird und bei Sonneneinstrahlung mit Reizungen reagieren kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.