Brazilian Waxing

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Unter Brazilian Waxing versteht man eine Haarentfernung im Intimbereich. Dies geschieht sowohl beim Mann auch bei der Frau. Die Schamhaare werden hierbei mittels Wachs oder Zuckermasse entfernt. Die Haarentfernung mit der Zuckermasse ist auch unter dem Namen Sugaring bekannt. Obwohl es sich hier nicht um eine Wachsmethode handelt, wird auch diese Art Haarentfernung unter dem Oberbegriff Brazilian Waxing genannt. Bei dieser Art der Haarentfernung werden die Haare entgegen der Intimrasur komplett mit der Haarzwiebel entfernt. Diese Methode ist gleich zu setzen mit der Epilation.


Brazilian Waxing ist eine relativ neue Methode der Haarentfernung. Im Orient dagegen ist diese Methode schon Jahrhunderte lang Tradition. Hier wird mit Halawa gearbeitet.

Brazilian Waxing hingegen hat seinen Ursprung in den Küstenstädten von Brasilien. Sie entstand in den 90er Jahren. Durch Kleidungsstücke wie Tangas oder Microkinis wurde die Haarentfernung im Intimbereich immer populärer. Um die Jahrtausendewende schwappte der Trend in die USA über. Die Anfänge machten hier Kalifornien und die Ostküste. Der Begriff hat sich schnell eingebürgert. Richtig bekannt wurde das Brazilian Waxing durch die Bekenntnisse vieler Stars wie zum Beispiel Jennifer Aniston, Demi Moore oder auch Scarlett Johanssen, die sich auch dieser Art der Haarentfernung unterzogen. Weitere Popularität erhielt diese Methode durch Filme wie Sex and the City oder Desperate Housewives. Dadurch entstand dann auch der Begriff Hollywood Waxing.

Aber wie wird Brazilian Waxing durchgeführt. Zuerst werden die Poren durch warmes Wasser oder warme Kompressen geöffnet und die Haut weichgemacht. Der entsprechende Bereich wird danach mit einem Spray behandelt, der die Stellen entfetten und desinfizieren soll. Danach wird das warme Spezialwachs auf die entsprechenden Stellen aufgetragen. Schon nach kurzer Zeit ist das Wachs kalt und fest. Mit einem Ruck gegen die Wuchsrichtung wird dieses wieder entfernt. Bei dieser Methode werden keine Vliesstreifen verwendet, wie man es von anderen Warmwachsbehandlungen kennt. Ähnlich wie mit dem Wachs wird es auch mit der Zuckermasse praktiziert. Die handwarme Masse wird aufgetragen und nach dem Abkühlen wieder abgezogen.

Bis zu 24 Stunden nach der Behandlung sollte auf Sauna, Sonnenbäder oder Geschlechtsverkehr verzichtet werden. Die Haut sollte danach täglich eingecremt werden. Alle vier Wochen sollte das Brazilian Waxing wiederholt werden. Auf jeden Fall dann, wenn die Haare einige Millimeter lang sind, damit das Wachs greifen kann. Solche Behandlungen werden in der Regel in einem Kosmetikstudio durchgeführt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.