Bedeutung und Anwendung von Conditioner für die Haare

Datum: 29. Oktober 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Der Conditioner ist eine Pflege, die nach dem Waschen auf die Haare aufgetragen wird, um ihnen Geschmeidigkeit und Glanz zu verleihen. Die gebräuchlichste Form des Conditioners ist eine Pflegespülung. Sie enthält Substanzen, die die Schuppenschicht des Haares, die durch die Wäsche aufgerauht wurde, glätten. Der Kamm gleitet nach der Behandlung auch durch langes Haar einfach hindurch. Statische Aufladung der Haare während und nach dem Fönen wird durch die Anwendung des Conditioners ebenfalls vermieden.

Für jede Haarstruktur gibt es den passenden Conditioner

Es gibt Conditioner, die auf die Beschaffenheit der unterschiedlichen Haartypen abgestimmt sind. Besonders bei feinem Haar ist darauf zu achten, dass der Conditioner das Haar nicht zusätzlich beschwert. Am besten trägt man die Mittel ohnehin nur auf die Haarlängen auf. Die meisten Pflegemittel werden nach kurzer Einwirkzeit wieder aus dem Haar ausgewaschen. Für Eilige gibt es Conditioner, die nach dem Waschen auf die Haare aufgesprüht werden und nicht mehr ausgespült werden müssen. Mit ihnen ist eine gezielte Behandlung von Problemzonen möglich. In die Spitzen kann eine Extraportion gegeben werden.

Mit Conditioner behandelte Haare vermindern die Auswirkungen harten Leitungswassers, welches die Haare leicht stumpf und spröde werden lässt. Verzichten sollte man auf die Zusatzpflege nur bei extrem kurzen Haaren. Bei längeren Haaren ist die Anwendung für einen glänzenden Schopf unumgänglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.