Duftablauf

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Ein Parfum ist eine vielschichtige Angelegenheit. Es besteht aus Duftstoffen mit unterschiedlichem Flüchtigkeitsgrad, die sich zeitversetzt entfalten.
Zuerst wird die Kopfnote aufgebaut, die zumeist von frischen Noten wie Citrusdüften bestimmt wird. Wenn die Kopfnote abklingt, kann man die zweite Duftphase erschnuppern – die Herznote. Sie ist von blumigen, holzigen oder würzigen Riechstoffen geprägt. Die letzte Phase des Duftalaufs ist die Basisnote. Sie enthält Stoffe, die sich nur sehr langsam verflüchtigen. Zu diesen Stoffen zählen ätherische Öle aus Hölzern und Harzen oder animalische Duftsubstanzen.

Ein guter Duftablauf zeichnet sich dadurch aus, dass alle Phasen anklingen. Ein weiteres Kriterium ist die Qualität des Duftakkords. Denn nur, wenn sich alle Duftessenzen harmonisch zusammenfügen, wird das Dufterlebnis zur runden Sache.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.