Foilyage: Moderne Foliensträhnen für einen natürlich schönen Look

Datum: 04. Oktober 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

  • Foilyage ist eine Weiterentwicklung der Foliensträhnen-Technik. Die Farbe wird jedoch – wie bei der Balayage-Methode – freihändig aufgetragen.
  • Die Färbetechnik kreiert sehr harmonische Farbverläufe. Das Ergebnis ist ein natürlicher Beach-Look.
  • Die Strähnentechniken Foilyage und Balayage lassen sich hervorragend kombinieren. So entstehen sehr facettenreiche Farbnuancen.

Foilyage verspricht einen Look wie von der Sonne geküsst – das ganze Jahr über. Die moderne Version der Foliensträhnen ist eine raffinierte Version der Balayage-Methode.  Unter den Haartrends ist die aktuelle Färbetechnik mega angesagt. Erfahren Sie, was die Foilyage so besonders macht, für wen die angesagte Strähnentechnik geeignet ist, und wie lange der Look hält.

1. Foilyage: Eine raffinierte Variante der Balayage-Technik

blonde frau mit foilyage

Foilyage: Haare wie von der Sonne geküsst.

Eigentlich ist Foilyage keine neue Färbetechnik, sondern vielmehr eine 2.0 Version der guten alten Foliensträhnen. Daher ist in dem Namen auch das Wort „Foil“ enthalten, es kommt aus dem Englischen und heißt „Folie“. Die Folientechnik hat ein eher angestaubtes Image, vor allem weil man mit dieser Strähnentechnik oft die auffälligen Blocksträhnen der 80er und 90er verbindet.  Auch der angesagte Haartrend Foilyage hellt einzelne Haarsträhnen auf, aber die Highlights werden dabei so dezent, dass sie nicht nach Farbe, sondern nach Strand und Sonne aussehen.

Das Besondere: Foilyage ist eine Variante der Balayage-Technik, bei der die Farbe freihändig mit einem Pinsel aufgetragen wird. Das geschieht auch bei der Foilyage-Methode. Allerdings wird die so bearbeitete Strähne dann anschließend in Folie gewickelt, um den Aufhell-Effekt zu verstärken. Das Ergebnis ist ein natürlich schöner Beach-Look, der jeder Frau schmeichelt.

2. Alufolie sorgt für intensive Farbnuancen

Wie bei der Balayage-Technik pinselt der Friseur auch bei der Foilyage die Farbe auf  einzelne Haarsträhnen im Freestyle. Und auch hier wird nicht die gesamte Strähne, sondern nur ein Teil von ihr gefärbt. Anschließend wird die Strähne in Alufolie gewickelt. Die Spitzen werden dann für ein intensiveres Ergebnis nochmal mit Farbe bestrichen und mit der Folie zugeklappt. Die Alufolie erzeugt Wärme, was das Farb-Ergebnis noch verstärkt.

Bei der Foilyage können die Strähnen unterschiedlich intensiv eingefärbt werden. Die Spitzen werden meist etwas stärker bearbeitet und somit heller. Das kreiert einen natürlichen und sehr harmonisch wirkenden Farbverlauf. Mit diesem Styling sehen Sie das ganze Jahr so aus, als wären Sie gerade aus dem Sommerurlaub gekommen.

Gut zu wissen: Der Färbevorgang dauert mit Waschen, Föhnen und Styling mindestens zwei Stunden. Abhängig vom Aufwand  – und dem Friseur – müssen Sie mit Kosten zwischen 80 und 170 Euro rechnen.

3. Für jede Haarfarbe die passenden Strähnen

frau mit foilyage cooper bob kupfer

Strähnen in Copper liegen auch weiterhin im Trend.

Der Hype um den neuen Haartrend begeistert Trägerinnen aller Haarfarben. Denn das ist das Besondere: Foilyage kann jedem Farbton wundervolle Akzente verleihen.

Dass rote Haare toll mit Strähnen aussehen, hat ja bereits die Copper-Balayage gezeigt. Auch bei der Foilyage sind kupferfarbene Strähnen ein Eyecatcher – übrigens auch bei braunem Haar. Sie haben eine braune Mähne, aber helles Kupfer ist nicht Ihr Fall? Dann versuchen Sie es mit karamell-blonden Spitzen, das sieht bei langen Haaren oder einem Bob gleichermaßen raffiniert aus.

Bei hellblonden Schöpfen ist die Prozedur etwas aufwändiger. Denn die Haare werden zunächst etwas dunkler gefärbt, erst dann werden mit den modernen Foliensträhnen sichtbare blonde Highlights gesetzt.

4. Was ist besser: Foilyage oder Balayage?

Färbestatistik:

In Deutschland färbt sich etwa jede dritte Frau regelmäßig die Haare. Bei den Männern helfen circa 10 Prozent  bei der Haarfarbe künstlich nach.

Beides sind Strähnentechniken mit tollen Ergebnissen.  Wer besondere Farbintensität sucht, die aber natürlich aussieht, wird bei der Foilyage fündig. Hier lässt sich mit Hilfe der Alufolie jede Strähne unterschiedlich intensiv aufhellen. Die Übergänge sind dadurch besonders sanft und harmonisch.

Ein Foilyage vs. Balayage macht eigentlich keinen Sinn. Besser: Beide Färbetechniken kombinieren. Das gibt ein besonders abwechslungsreiches Farbergebnis. Dabei wendet der Friseur erst die Balayage-Technik an und anschließend erst folgt die Foilyage. Das erzeugt außerordentliche Farbnuancen, die das Haar unterschiedlich akzentuieren und optisch mehr Volumen verleihen.

Wer keine Lust auf Nachfärben hat, wird sowohl mit einer Foilyage als auch einer Balayage happy sein. Beide Techniken schaffen sanfte und unauffällige Übergänge. Monatliches Nachfärben ist passé. Wenn Sie den strahlenden Beach-Look erhalten möchten, sollten Sie die Foilyage-Strähnen nach drei Monaten auffrischen lassen. Aber Sie können die helleren Strähnen auch einfach rauswachsen lassen. Auch das ist mit der Foilyage kein Problem.

Tipp: Wenn Ihnen die Kombi-Idee gefällt, fragen Sie Ihren Friseur, ob er zwischen Balayage und Foilyage eine Pause von ein paar Tagen einlegen kann. Das schont die Haare, und der Friseur kann am trockenen, gestylten Haar besser erkennen, wo die Foilyage-Strähnen idealerweise gesetzt werden sollten.

5. Pflegen Sie Ihre gefärbten Haare regelmäßig

frau kämmt haarkur ins haar

Eine wöchentliche Haarmaske pflegt und regeneriert.

Auch wenn bei einer Foilyage nicht der ganze Schopf gefärbt wird, so muss dennoch ein Teil der Haare den chemischen Prozess der Aufhellung aushalten. Vor allem die Spitzen, die intensiver gefärbt werden, sind betroffen.

Für Sie heißt das: Gönnen Sie Ihren gesträhnten Haaren regelmäßige Pflege. Bereites bei der ersten Haarwäsche nach dem Färbetermin bei Ihrem Friseur ist eine regenerierende Maske ratsam. Diese versorgt die Haare mit wichtigen Nährstoffen und schenkt ihnen die notwendige Feuchtigkeit. Ihre Haare freuen sich, wenn Sie mit diesem Pflegeritual einmal die Woche verwöhnt werden.

Verwenden Sie Shampoo und Conditioner, die Ihrem Haartyp entsprechen. Gerade gefärbte Haare sind oft trocken. Aber egal, wie Ihr Schopf beschaffen ist, bei der Fülle an Pflegeprodukten werden Sie sicher fündig. Die Spitzen können Sie mit einem speziellen Serum oder Öl behandeln, die Extraportion Pflege und Schutz lässt sie gleich gesünder aussehen.

Im Sommer oder im Urlaub ist ein UV-Schutz für die Haare sinnvoll. Zum einen schützt er die Haare vor dem Austrocknen, zum anderen verhindert er, dass sich die Farbpigmente verändern. Zuviel Sonne macht das Haar zudem brüchig und stumpf. Sonnenschutz, der auch gleichzeitig pflegt, gibt es als Spray, Shampoo, Conditioner, Fluid und als Maske.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.