Lockenwickler

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Lockenwickler werden verwendet, um glattes Haar in lockige Wellen zu formen. Dazu werden die feuchten Haare in dünne Strähnen geteilt, fest um die Lockenwickler gedreht und mit einer Haarnadel oder einem Haargummi stramm fixiert. In diesem Zustand trocknen nun die Haare, entweder unter einer Trockenhaube, per Hand mit dem Föhn oder an der Luft. Ist das Haar völlig trocken, werden die Nadeln entfernt oder die Gummibänder gelöst, und der Wickler kann herausgezogen werden. Zurück bleibt eine gerollte Haarsträhne, in Länge und Umfang des Lockenwicklers.


Den Lockenwickler gibt es in unterschiedlichen Stärken. Die Wickler mit dem größten Durchmesser werden meist für das Deckhaar und die mit dem kleineren Durchmesser für das Haar im Nacken und an den Kopfseiten benötigt. Lockenwickler können aus filigran verarbeiteten, dünnen Messingdrähten bestehen, aus hartem Kunststoff oder weicherem Schaumstoff. Zum Fixieren auf dem Kopf werden Haarclips, Haarnadeln oder Gummibänder benötigt. Biegsame Lockenwickler aus Schaumstoff nennt man Papilotten.

Bei den “intelligenten”, aufheizbaren Ionen-Lockenwicklern, kann auf Clips oder Nadeln verzichtet werden. In ca. 5 Minuten sind diese Lockenwickler aufgeheizt und einsatzbereit. Die Ionen-Technik verhindert außerdem die unangenehme, statische Aufladung der Haare.

Lockenwickler werden überwiegend von Frauen benötigt, die ihre Frisur verändern möchten. Deshalb haben sie oft eine stattliche Anzahl unterschiedlicher Lockenwickler daheim. Mit etwas Übung und Geduld gelingt es tatsächlich, die Haare um die Wickler zu drehen und ein ansprechendes Ergebnis zu erreichen.

Bequemer ist es beim Friseur, denn die unterschiedlichsten Lockenwickler gehören unbedingt zum Friseurbedarf. So gibt es Borsten-, Metallwickler, Haftwickler, beflockte Metallwickler, bunte Kunststoff-Flex-Wickler, Kaltwickler mit Flachgummilasche, den Super Flachlockenwickel und den Permstyler mit einer Rundgummilasche. Beim Befestigen der Lockenwickler wird besonders akkurat gearbeitet, damit in den Haaren kein Knick entsteht, der das Haar schädigen könnte.

Lockenwickler finden Sie in unserem Vergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.