Waterbalancing

Datum: 22. Februar 2018 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Beim Waterbalancing tritt man in eine Welt der Sinne ein. Für diese neue Erfahrung braucht man weder Schwimm- noch Taucherfahrung zu haben. Waterbalancing ist eine neuartige Methode, die den Menschen ins Gleichgewicht bringt und ihn umfassend vitalisiert. Nach dem Waterbalancing fühlt man sich wie neu geboren.


Diese Wassertherapie besteht aus einem Wechselspiel diverser Bewegungs- und Entspannungstechniken, die im wohltemperierten Wasser praktiziert werden und physische wie seelische Ausgeglichenheit hervorrufen. Sogar der Esprit wird inspiriert. Diese Zeremonie beinhaltet 3 Phasen. Bei der ersten Phase, dem Waterfloat Balancing legt einen der Therapeut auf Schwimmhilfen und bewegt einen vorsichtig im Wasser. Man fühlt sich geborgen und schwerelos, alles ist im Fluss. Der Waterbalancer wiegt einen, außerdem wird man sanft massiert. Dabei klingen auch andere Aspekte fernöstlicher Heilmethoden wie Rolfing, Reflexzonenmassage, Tragering oder Reiki an.

Besonders stimulierend ist das Liquid-Sound-System, das die Wahrnehmung von einschmeichelnden Klängen unter Wasser möglich macht. Beim Water Swing Balancing gleitet man tiefer ohne Hilfen ins Wasser. Der Körper wird gestützt, gedehnt und gedreht. Water Swing Balancing schenkt Vertrauen.

Dies ist sozusagen die Kür des Waterbalancing: Beim Water Deep Balancing taucht man ganz unter und findet einen neuen Lebensraum vor, richtig oder falsch und andere Wertigkeiten finden keinen Platz mehr. Der Atem geht leicht, man ist passiv, muss nichts erlernen und einüben und lässt sich einfach tragen. Schonhaltungen werden sanft aufgegeben, und Massagen zeigen den Weg zur inneren Konfrontation.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.