Klettwickler: Wie man die Lockenwickler benutzt und Volumen zaubert

Datum: 15. März 2008 • Autor: Cosmoty.de Redaktion

Diese speziellen Lockenwickler sind extra für feine Haare konzipiert worden. Ihr Vorteil ist, dass sie zusätzliches Volumen und Form verleihen. Es entsteht ein ähnlicher Effekt, wie wenn man die Haare über eine Rundbürste föhnt. Allerdings ist die Handhabung der Klettwickler meist einfacher.

Man kann, je nach gewünschter Lockenform, zwischen verschieden dicken Lockenwicklern wählen. Für leichte Wellen sollten daher eher große Wickler gewählt werden. Wer viele kleine Locken bevorzugt, sollte eher auf Wickler mit geringem Durchmesser zurückgreifen. Die Anwendung geschieht, wie bei herkömmlichen Lockenwicklern auch. Allerdings ist sie nicht ganz so einfach durchführbar.

Die Klettwickler werden in das handtuchfeuchte, also fast trockene, Haar eingedreht. Dann kann man sie fönen oder einfach natürlich trocknen lassen. Dafür muss aber viel Zeit eingeplant werden, damit das Volumen auch lange anhält. Man sollte auch den Fön nicht zu nah an die Haare halten und nicht zu heiß fönen. Anschließend die Haare gut auskühlen lassen, bevor man die Lockenwickler entfernt. Die Frisur dann nur noch mit den Fingern in die gewünschte Form bringen und mit Haarspray fixieren.

Es ist auch möglich lange Haare erst ab der Hälfte bis zum Ansatz hin aufzuwickeln. Dadurch erhält man wenig Volumen und leichte Wellen. Konzentration ist allerdings dabei geboten, nicht die Enden der schon aufgedrehten Haare mit einzuwickeln.

Das Entfernen der Klettwickler kann sich anfangs als eher schwierig herausstellen. Durch den Klett kann es passieren, dass man die Haare nur schwer wieder von den Wicklern lösen kann. Dies kann vor allem vorkommen, wenn man die Wickler bei noch sehr nassen Haaren benutzt und die Haare nicht ordentlich eindreht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden:

Weitere Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.